Der Feldzug gegen christliche Symbole und Wertevorstellungen

Screenshot mfah.org

Auf unterschiedlichen Ebenen wird gegen christliche Symbole und Wertevorstellungen vorgegangen, dabei wird häufig vergessen, wie tief die Identifikation in Wahrheit mit jener Konfession trotz aller Vorurteile greift.

>>idea e.V. <<

“Der bayerische Innenminister Joachim Herrmann (CSU) kritisierte die Supermarktkette. Christliche Symbole auszublenden sei kein Zeichen von Toleranz, sondern von Schwäche, schrieb er auf Facebook: „Wir sollten uns zur christlichen Prägung Europas bekennen. Wer käme auf die Idee, auf Fotos türkischer Bauten den Halbmond wegzuretuschieren?“ Der Parlamentarische Staatssekretär im Finanzministerium, Jens Spahn (CDU), teilte über Twitter mit, wer Kreuze aus einem Landschaftsfoto herausretuschiere, der stehe für Selbstaufgabe. Der Vorsitzende der Internationalen Martin Luther Stiftung, Michael Inacker (Kleinmachnow bei Potsdam), vertrat in einem Kommentar für die Evangelische Nachrichtenagentur idea die Ansicht, Lidl spiele mit dem wichtigsten Symbol der Christenheit aus vorauseilendem Gehorsam Versteck. Wenn die eigenen Werte, religiösen Traditionen und Symbole nicht mehr geachtet, sondern verborgen würden, „dann verlieren auch die Muslime den Respekt vor unserer Kultur”. Auf der Facebookseite von Lidl argumentierten Nutzer, das Unternehmen hätte besser Bilder ohne Kirchen nehmen sollen. Einer bittet darum, dass Lidl aus Rücksicht auf Muslime ab sofort Alkohol und Schweinefleisch aus dem Sortiment nimmt. Auf idea.de kritisiert ein Leser, dass der Discounter Kreuze entferne, aber zum Gruselfest Halloween (31. Oktober) „das Volk mit Okkultismus spirituell“ bereichere.”

Der Feldzug gegen christliche Symbole wird nicht nur mit Bildbearbeitungsprogrammen geführt.

>>Sächsische Zeitung<<

“In der Nacht zum Donnerstag gab es eine versuchte schwere Brandstiftung an der Martin-Luther-Kirche in der Äußeren Neustadt. Unbekannte warfen gegen 3 Uhr zwei Molotowcocktails an das Gotteshaus. Eine Brandflasche zerbarst an einer Scheibe des Hauptportals, die selbst den Zweiten Weltkrieg überstand und nun ein kleines Loch hat. Ein zweiter Molotowcocktail zerschellte an der Seite des Gebäudes nahe der Rampe für Rollstuhlfahrer an der Sandsteinwand. Dort wie auch auf dem Fußboden verbreitete sich eine petroleumähnliche Flüssigkeit, welche die Steine beschädigte. Zu einem Feuer im Gebäude sei es aber nicht gekommen.”

 

>>ORF.at<<

“In der darauffolgenden Nacht, von Montag auf Dienstag, war die Pfarrkirche in Wieselburg das Ziel von Einbrechern und Vandalen. Die Eingangstür zur Kirche und die Tür zur Sakristei waren aufgebrochen worden. Stadtpfarrer Josef Kowar zufolge hatten die unbekannten Täter Läden aufgebrochen, Kabel durchtrennt, Sessel aufgeschnitten, den Tabernakel herausgerissen, die Osterkerze zerstört, Sand auf dem Boden verstreut und die Notdurft hinter dem Altar verrichtet. „So etwas hat es noch nicht gegeben“, sagte Kowar nach dem Vorfall im Gespräch mit noe.ORF.at”

Jenseits aller konfessionellen Überzeugungen gehören christliche Werte, genauso wie die sprichwörtliche “Kirche im Dorf” zum kulturellen Erbe.

>>Bündnis C<<

“Das Steuersystem ist so zu gestalten, dass Familien ihre sozialen Aufgaben eigenverantwortlich wahrnehmen können. Gleichzeitig sollen Familien nicht vom Staat alimentiert und in finanzielle Abhängigkeit gebracht werden.”

Selbst atheistische Familien leben häufig – ohne es selbst zu wissen – nach christliche Überzeugungen und Wertevorstellungen in ihren jeweiligen familiären Gemeinschaften. Familienmitglieder stehen vielfach füreinander ein und die Vorstellung das einzelne Mitglieder aus dieser Gruppe verstoßen werden – wie es beispielsweise in anderen Kulturkreisen vorkommt – ist in heimischen Gefilden praktisch unbekannt. Leider fehlt vielfach der ökonomische Rückhalt, welcher für die Aufrechterhaltung intakter Familienstrukturen notwendig ist.

 

 

Share on StumbleUponFlattr the authorBuffer this pageShare on LinkedInShare on TumblrPrint this pageEmail this to someonePin on PinterestShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on VK

Andere interessante Beiträge

Werbung

table-layout
Bild: getdigital.de
Bild: getdigital.de
Bild: getdigital.de
Scroll Up