Bose Frames Alto: Die Augmented Reality Brille mit guten Lautsprecher

Screenshot bose.com

Das amerikanische Unternehmen >>Bose<< bietet eine Brille auf Basis von Augmented Reality mit dem Namen >>Bose Frames Alto<< an. Der Fokus liegt dabei auf intuitive Bedienung, gekoppelt mit einen guten Klangerlebnis.

>>Engadget<<

„Wenn man Brille und AR in einem Satz hört, denkt man zunächst, es ginge um ein visuelles Overlay über das was man sieht. … Hier kann man – wie gewohnt – die Brille antippen aber dann hört man Informationen über das was man sieht.“

 

>>Handelsblatt<<

„Lautsprecher-Hersteller Bose will das bislang vor allem optisch erfahrbare Prinzip der Augmented Reality (AR) hörbar machen. … Bose AR verarbeitet Standortdaten, die vom Smartphone des Trägers gesammelt und mittels einer App per Bluetooth an die Brille übermittelt werden. Über eigene Sensoren im Brillengestell wird die Blickrichtung erfasst, um dem Nutzer dann die passenden Informationen zum betrachteten Objekt ins Ohr zu sprechen – wobei der Sound laut Hersteller tatsächlich auch nur seine Ohren erreichen soll. Gesteuert wird die Brille über Kopfbewegungen oder durch Berührung des Gestells. Dank eingebauter Mikrofone lässt sich auch ein Telefongespräch führen oder Kontakt mit Google-Assistant herstellen.“

 

>>Golem.de<<

„Damit die Frames-Brille bequem auf- und abgesetzt werden kann, wurden kleine Lautsprecher in die Brillenbügel eingebaut. Der Nutzer muss sich also keine Stöpsel ins Ohr stecken oder Kopfhörer aufsetzen. Die Ohren bleiben frei. Allerdings bedeutet das nach derzeitigem Kenntnisstand auch, dass das nähere Umfeld die Audioausgaben der Brille verstehen kann. Außerdem gelangen dadurch natürlich alle sonstigen Umgegungsgeräusche ins Ohr, so dass es in lauten Umgebungen schwer sein könnte, alle Audioausgaben der Brille verstehen zu können.“

 

Werbung

Loading...
Bild: nordvpn.com
Scroll Up