Die Lausitz als spirituelle Heimat

Screenshot youtube.com Screenshot youtube.com

Die Lausitz als spirituelle Heimat ist nur auf dem Kirchbesuche am Sonntag beschränkt. Viele Menschen in der Lausitz leisten ein großes christliches Engagement zusätzlich zum Kirchenbesuch ab. Das trägt zum sozialen und kulturellen Leben in der Lausitz bei.

„Sie bieten spirituelle Heimat“

>>Stadt Wittichenau<<

„Mehr als 60 Prozent der Wittichenauer gehören den christlichen Kirchen an – 8 Prozent sind Protestanten, 56 Prozent Katholiken. … Beide Gemeinden tragen bedeutend zum sozialen und kulturellen Leben der Stadt bei. Sie bieten spirituelle Heimat, begleiten Menschen im Alltag und bei besonderen Ereignissen in ihrem Leben – wie Geburt, Hochzeit oder Tod. Ihre Bildungsangebote, ihre Gruppen und Kreise richten sich an Mitglieder und interessierte Bürger.“

„Gruppen und Kreise richten sich an Mitglieder und interessierte Bürger“

Ob Prozessionen oder sonstige Veranstaltungen: Nur wenig soziales und kulturelles Leben in der Lausitz kommt ohne einen christlichen Hintergrund aus. Zudem sind viele Lausitzer ehrenamtlich in christlichen Vereinen oder Verbänden organisiert, wo sie sich besonders für Mitmenschlichkeit einsetzen.

„Engagieren sich Katholiken und Katholikinnen nicht nur in ihrer Pfarrgemeinde“

>>Bistum Görlitz<<

„Im Bistum Görlitz engagieren sich Katholiken und Katholikinnen nicht nur in ihrer Pfarrgemeinde, sondern auch in katholischen Vereinen oder Verbänden. In Gemeinschaft setzen sie sich ehrenamtlich für ein besonderes Anliegen oder für Menschen ein.“

„In Gemeinschaft setzen sie sich ehrenamtlich für ein besonderes Anliegen oder für Menschen ein“

Neben Engagement in Vereinen und Verbänden stehen aber auch für Zuhause zahlreiche Angebote bereit. Der christliche Glaube muss also nicht zwangsläufig an ein „Gebäude“ gebunden sein. Das christliche Leben macht besonders in vielen Lausitzer Familien eine große Bedeutung aus.

„Brot teilen – fröhliche Gebets- und Gottesdienstzeit für zu Hause mit Kindern“

>>Evangelischer Kirchenkreis Schlesische Oberlausitz<<

„Brot teilen – fröhliche Gebets- und Gottesdienstzeit für zu Hause mit Kindern – Wenn wir nicht zur Kirche kommen können, haben wir hier einen Vorschlag für eine kurze, fröhliche Zeit mit Gott am Tisch, auf dem Sofa oder im Kinderzimmer zuhause. Klar kann „Kims Spiel“ – so wird das in England bezeichnet – auch einfach weggelassen werden und einfach nur ein Stück Brot bildet den Schwerpunkt bei der Lesung und ihrer Ergründung.“

„Fröhliche Zeit mit Gott am Tisch – Auf dem Sofa oder im Kinderzimmer zuhause“

Nicht alle Christen in der Lausitz sind formal in einer Kirche organisiert: Dennoch haben sie ihren christlichen Glauben behalten. Manche haben sich Freikirchen angeschlossen und andere leben ihren christlichen Glauben ganz Organisationslos. Denn der Glaube bietet vor allem emotionalen Halt an.

 

–W E R Β U Ν G–

Loading...
WP Tumblr Auto Publish Powered By : XYZScripts.com
Scroll Up