Kryptowährungen: Hintertür um Wirtschaftssanktionen zu umgehen

Screenshot motoreletrico.org

Verschiedene Staaten boykottieren sich gegenseitig mit Wirtschaftssanktionen. Dies schränkt unter anderen den freien Zahlungsverkehr erheblich ein. Ein Ausweg aus diesen Dilemma, sind Kryptowährungen.

>> Das Ende der Demokratie: Wie die künstliche Intelligenz die Politik übernimmt und uns entmündigt von Yvonne Hofstetter (Buch) <<

„In der digitalen Brieftasche befinden sich keine Münzen oder Geldscheine, sondern Schlüsselpaare für die kryptografische Signatur und Verifizierung finanzieller Bitcoin-Überweisungen, die man über das Internet tätigt, wenn man zum Beispiel online eine Pizza bestellt. Nur mit den Schlüsselpaaren weist der Bitcoin-Inhaber seine Bitcoins nach. Auch deshalb wird der Bitcoin als Kryptowährung bezeichnet. Auf die Schlüsselpaare muss man besonders achtgeben, denn wer es schafft, eine digitale Bitcoin-Brieftasche zu hacken, kann Schlüsselpaare und mit ihnen Bitcoins stehlen.“

 

>>BTC-ECHO<<

„Iranische Hotels erlauben zunehmend die Bezahlung per Kryptowährung. Damit umgehen sie die bestehenden US-Handels- und Finanzsanktionen. So kann man beispielsweise auf dem iranischen Portal HostelsInIran.com neuerdings seine Anzahlung per Ethereum, Bitcoin und Bitcoin Cash durchführen. … Die US-Sanktionen bereiten auch einheimischen Unternehmen wie Hotelketten Schwierigkeiten, weil kaum jemand offiziell mit ihnen handeln oder ihnen etwas bezahlen darf. Leo Weese berichtet auf Twitter, dass ein führendes Hotelportal nun zu drastischen Mitteln gegriffen hat, um Anzahlungen der Touristen annehmen zu können. Die Webseite HostelsInIran.com erlaubt derzeit Anzahlungen per Bitcoin, Bitcoin Cash und Ethereum. Die Nutzung von Kryptowährungen mag merkwürdig erscheinen, aber die Wirtschaftsblockade habe den Betreibern des Portals keine andere Möglichkeit gelassen, wird den ausländischen Interessenten einer Hotelbuchung per E-Mail mitgeteilt.“

 

>>Frankfurter Allgemeine Zeitung<<

„Die Zentralbank von Iran hat die Einführung einer Kryptowährung in Aussicht gestellt. Das digitale Geld soll helfen, amerikanische Sanktionen zu umgehen. … Das digitale Geld soll helfen, amerikanische Sanktionen zu umgehen, welche die grenzübergreifende Zahlungsabwicklung immer schwieriger machen.“

 

>>Kryptowaehrunginfo.com<<

„Der Iran hat bestätigt, dass er mit seinem Vorhaben voranschreiten will, eine staatseigene Kryptowährung einzuführen, um damit kommende U.S. Sanktionen zu umgehen.“

 

>>WIRED<<

„Stattdessen wird das Land unter Maduro jetzt eine eigene Kryptowährung bekommen: den Petro. Er soll das Inflationsproblem lösen und die Sanktionen der amerikanischen Regierung umgehen. Innerhalb kurzer Zeit hat die Regierung für dieses Projekt bei einem ICO (Initial Coin Offering) über fünf Milliarden US-Dollar eingesammelt.“

 

Werbung

Loading...
Bild: nordvpn.com
Scroll Up