„Kunstverein für die Lausitz“ – Die Galerie Arkadenhof als Austausch für Künstler

Screenshot twitter.com Screenshot twitter.com

Der >>Oberlausitzer Kunstverein<< will durch seine Ausstellungen in der >>Galerie Arkadenhof<< eine Viermittlerfunktion erfüllen. Durch die Ausstellungen sollen vorwiegend die Künstler in der Region sowie der beiden Nachbarländer Polen und Tschechien eine Ausstellungsmöglichkeit erhalten. Diese Tradition geht auf dem im Jahr 1835 gegründeten Kunstverein für die Lausitz zurück.

>>Stadt Löbau<<

„Eigene Werke auszustellen, ist ein Wagnis. Der Austausch mit anderen Künstlern über Techniken und Arbeitsweisen eine Chance. Informieren Sie sich über die Arbeit des Oberlausitzer Kunstvereins e.V.! Denn Kunst braucht Menschen, die sie zum Leben bringen…“

– so begrüßt der Oberlausitzer Kunstverein, der auch in Löbau – genauer gesagt in der Galerie Arkadenhof – eine „künstlerische Zweigstelle“ unterhält, seine Gäste. Besuchen Sie die Galerie und erleben Sie Kunst von Löbauern, für Löbauer und aus der Region!“

 

>>Oberlausitzer Kunstverein<<

„Der Oberlausitzer Kunstverein e.V. stellt das Schaffen oberlausitzer Künstler einer breiten Öffentlichkeit vor. Ebenso wichtig ist es ihm aber auch, Kunst aus anderen Regionen Deutschlands bzw. aus dem Ausland hier in der Region bekannt zu machen. Gerade hier im Drei-Länder-Eck ist die transnationale Zusammenarbeit mit Polen und Tschechien besonders wichtig.“

 

>>Oberlausitzer Kunstverein<<

„Im Jahr 1855 wurde der Kunstverein für die Lausitz von einem Lithographen in Görlitz gegründet. Materielle und ideelle Unterstützung erhielt er durch die Wirtschaft. Er richtete die ersten Kunstausstellungen für Görlitz und die Region aus“