Lausitzer Mythen – Aufführung: „Liebesgeschichten, von der Lust und Gefahr zwischen den Menschen und Nixen“

Screenshot twitter.com Screenshot twitter.com

Die magischen Gestalten des Wasser spiegeln sich Lausitzer Mythen wider. In der Aufführung >>Der Nix: Tanz mit dem Wassermann<< wird genau dieses Thema behandelt und als Liebesgeschichte zwischen Menschen und Nixen inszeniert.

>>Lausitz Festival<<

„Wenn er will, zieht der Nix die Menschen unter die nasse Oberfläche; eine Furcht der Menschen, die aus den Untiefen des Wassers aufsteigt. Aber Nixe nehmen junge Menschen auch mit in ihr Unterwasserreich für die Liebe. Von diesen Liebesgeschichten, von der Lust und Gefahr zwischen den Menschen und Nixen, kündet dieses Stück mit Musik, das in deutscher und sorbischer Sprache erzählt wird.“

 

>>Stiftung für das sorbische Volk<<

„Durch Klang und Rhythmus verwebt sich das Sprechen mit der Musik typisch sorbischer Instrumente, wie dem Dudelsack und den dreisaitigen Geigen, die vom Schlagwerk spannungsreich unterstützt werden.“