Lausitzer Sauerkraut: „Das Sauerkraut aus erntefrischem Weißkohl“

Screenshot twitter.com Screenshot twitter.com

Das Lausitzer Sauerkraut eignet sich besonders gut zu deftigen Gerichten. Schon seit Jahrhunderten wird Sauerkraut in der Lausitz angebaut und Vorort hergestellt. Dabei haben sich eine ganze Reihe von Sauerkraut-Variationen herausgebildet. Doch echtes Lausitzer Sauerkraut hat eigentlich immer einen unverwechselbaren Geschmack.

>>Lausitzer Früchteverarbeitung<<

„Lausitzer Früchte – Lausitzer Kohl & Kraut … Seit 1901 verfeinern wir unser Sauerkraut mit Karotten, … Servierfertig nach nur kurzer Garzeit – einfach Lausitzer Qualität.“

 

>>Spreewaldpraesente.de<<

„Weichaer Sauerkraut mit Speck nach Lausitzer Art – Das Sauerkraut aus erntefrischem Weißkohl aus kontrolliertem Vertragsanbau passt besonders gut zu deftigen Gerichten, wie Schweinebraten, Sauerbraten und Eisbein. Auch einem „Karpfen Blau“ steht diese Beilage mit Speck sehr gut! Mit feinem Räucherspeck fertig gewürzt und gekocht ist das Lausitzer Sauerkraut in Windeseile auf den Tisch gezaubert. Gerade einmal 5 Minuten im Wasserbad oder im Topf mit etwas Wasser erhitzen und schon kann der Genuss losgehen.“

 

>>Die Lausitzer anno 1180<<

„Zutaten pro Person:

 

• 200g Sauerkraut

• 150g Kaßler oder Schweinebauch

• Kümmel

• ½ Möhre

• Lorbeer

• Wachholder

 

Im großen Topf, beginnend mit Sauerkraut, schichtweise die Zutaten verteilen (Sauerkraut, Fleisch, Sauerkraut, Fleisch …). Der Saft des Sauerkrautes verhindert dabei das Anbrennen am Topfboden. Je nach Krautmenge muß noch Wasser nachgegeben werden. Die so geschichteten Zutaten über das Feuer hängen und ab und zu umrühren. Nach einer halben Stunde Kochzeit kann dann serviert werden.“

 

Werbung

Loading...
Bild: nordvpn.com
Scroll Up