Museum der Fotografie Görlitz: „Geschichte der Aufnahme- und Projektions-Medien“

Screenshot maxpixel.net Screenshot maxpixel.net

Von den ersten ersten schwarz-weiß Foto-Projektions-Medien, über Farbphotographie bis hin zu Digitalfotographie bietet das >>Museum der Fotografie Görlitz<< alles rund zur Fotogeschichte an. Besonders vor dem Hintergrund der traditionsreichen Lausitzer Industriegeschichte, steht die Erhaltung von geschichtlichen Zeugnissen im Vordergrund.

>>Museum der Fotografie Görlitz<<

„Mit Hilfe der Geschichte der Fotografie läßt sich die Geschichte der Aufnahme- und Projektions-Medien, von der Camera obscura bis zu den modernen digitalen Darstellungsweisen besonders gut wiedergeben. Wir erforschen, sammeln und bewahren insbesondere die Historie der etwa 40 Görlitzer Hersteller und machen unsere Sammlung auf verschiedenste Weise der Öffentlichkeit zugänglich.“

 

>>Stadt Görlitz<<

„Vor dem Hintergrund der traditionsreichen Fotogeschichte der Stadt Görlitz haben sich engagierte Bürger dieser Stadt die Verwirklichung und Erhaltung eines Zentrums der Geschichte der Fotografie zur Aufgabe gemacht.“

 

>>Lausitz.de<<

„Entstanden ist ein respektables Fotomuseum mit einer ansehnlichen technischen Sammlung alter photographischer Gegenstände, eine original eingerichtete Dunkelkammer sowie ein modernes Computercabinett für die digitale Bildbearbeitung. In dem Grundstück in welchem sich unser Museum befindet stellte die Firma Ernst Herbst&Firl in den Jahren 1893 bis 1919 Atelierkameras her. Ein umfangreiches photographisches Archiv steht zur Nutzung offen und wird auch rege genutzt, vor allen Dingen über das Internet.“

 

Werbung

Loading...
Bild: nordvpn.com
Scroll Up