Bosch: Die interaktive Laserprojektion

Screenshot milla.de

Das Unternehmen >>Bosch<< entwickelt einen interaktiven Laserbeamer, welcher in Verbindung mit zahlreichen Sensoren, physische Gegenstände zu einer interaktiven Schaltfläche verwandelt. Auf diese Weise können beliebige Oberflächen, mit Bedienelementen ausgestattet werden.

>>Mobilegeeks.de<<

“ Die laserprojizierten Interfaces bieten Möglichkeiten, die wir bis heute höchstens in Science Fiction Filmen gesehen haben. Die grundlegende Funktionsweise des Bosch BML050 MEMS-Scanner ist schnell beschrieben: Der kleine Laserprojektor ermöglicht es, ein Farbbild auf jede beliebige Oberfläche zu projizieren. Ein integrierter Scanmechanismus ermöglicht dabei nicht nur die Ausgabe von Bildern, sondern erkennt auch Eingaben “auf” dem projizierten Bild.“

 

>>Milla & Partner<<

„Der Mini-Beamer wurde nun zum Lichtknopf. Dieses laserprojizierte Interface zeigte auf, welche Schnittstellen sich durch die Einbindung des Moduls im Internet der Dinge ergeben. Der Lichtknopf kann gleichzeitig als Button, Schaltfläche oder Spielelement fungieren. Desweiteren wurde eine Objekterkennung integriert, welche es unter Anderem ermöglicht, verschiedenste Interaktionen via Tokens auszulösen und zu steuern, sobald diese unter dem Lichtknopf plaziert werden.“

 

>>Bosch<<

„Bosch Sensortec liefert ein einsatzbereites Projektor-Referenz-Design inklusive einer RGB-Lichtquelle. Das erleichtert die schnelle Evaluierung und ermöglicht Erstanwendern eine schnelle Integration. Die Interaktivität wird durch eine Fotodiode ermöglicht, die Pixel für Pixel die reflektierte Lichtstärke misst, so dass keine Kalibrierung erforderlich ist. Mit erweiterter Speckle-Reduzierung und präziser Kontrolle der MEMS-Abtastspiegel und Laserdioden gewährleistet die Lösung von Bosch Sensortec eine herausragende Projektionsqualität.“

 

Werbung

Loading...
Bild: nordvpn.com
Scroll Up