Die verheimlichten Kooperationen zwischen der USA und Russland

Screenshot vimeo.com

Rein formal haben die Vereinigen Staaten von Amerika gegen Russland wirtschaftliche Sanktionen verhängt und werben dafür, dass auch andere Staaten den Beispiel folgen. Allerdings – jenseits aller politischen Rhetorik – arbeiten die beiden Kontrahenten auf verschiedenen Gebieten, trotzdem eng zusammen und das sogar im sensiblen militärischen Bereich.

>>Augsburger Allgemeine<<

„Trotz der Sanktionen, die seit April in Kraft sind, freuen sich die Produzenten von Raketenmotoren in Russland über neue Aufträge aus den USA. Triebwerke aus russischer Produktion sollen auch in den nächsten Jahren die Raketen Atlas 5 und Antares antreiben. … Nach der Explosion einer Rakete beim Start des Raumfrachters Cygnus will der Hersteller Orbital Sciences früher als ursprünglich geplant für seine Trägerrakete Antares in Russland Triebwerke des Typs RD-193 kaufen. Beim Konkurrenten United Launch Alliance (ULA) kommen seit Jahren in der Atlas 5-Rakete Triebwerke des Typs RD-180 zum Einsatz.“

 

>>Focus<<

„Er ist der fortschrittlichste Kampfjet der Welt: der F-35b Lightning II. Ab 2020 soll das Modell für das Vereinigte Königreich fliegen. Großbritannien hat bereits acht der Super-Jets erworben. Auch die USA, Italien, Kanada, die Türkei und Australien haben den Kampfjet gekauft. Der leistungsfähige Flieger ist mit einem Preis von 100 Millionen Dollar das teuerste Rüstungsprogramm der Welt. Ein Sprecher des F-35-Programms verwies gegenüber der „Daily Mail“ darauf hin, dass der neue Kampfjet Großbritannien wieder zum Aufstieg zu einer globalen Macht verhelfen könnte.“

 

>>Flug Revue<<

„Das R79 wurde komplett neu für den Überschall-Senkrechtstarter Jak-141 entwickelt. Bis zum Jahr 1993 hatten zwölf Triebwerke insgesamt 3500 Stunden auf Prüfständen und in der Luft absolviert. Wie die F-35B verfügte die Jak-141 um eine nach unten schwenkbare Schubdüse. Mit dem Ende der Jak-141 wurde auch der Turbofan aufgegeben.“

Nun, dass die beiden Flugzeuge sich technisch sehr ähnlich sind, ist beileibe kein Zufall: Nachdem die Entwicklung Seitens Russlands am Überschall-Senkrechtstarter Jak-141 eingestellt wurde – wandten sich das federführende Unternehmen Yakovlev an Lockheed Martin: Das Ergebnis war die F-35B. Die Allianzen zwischen Russland und USA kommen verhältnismäßig selten zu offen Sprache, aber auf verschiedenen Gebieten ist man durchaus gewillt zusammen zu arbeiten.

 

Werbung

Loading...
Bild: nordvpn.com
Scroll Up