Leben Luchse in der Lausitz?

Screenshot joyreactor.cc Screenshot joyreactor.cc

Gibt es eine unentdeckte Luchspopulation in der Lausitz? Ein Luchs läuft unerwartet vor die Linse einer Kamera. Auch gibt es immer wieder Gerüchte: Das Luchse – widererwarten – nie in der Lausitz ausgestorben sind.

„Vom Harz bis in die Lausitz“

>>Hannoversche Allgemeine Zeitung<<

„Vom Harz bis in die Lausitz: Luchs wandert Rekordstrecke … Ein Naturfotograf, der sich eigentlich auf das Ablichten von Wölfen spezialisiert hat, hatte den Luchs im Tagebaugebiet Welzow Süd vor die Linse bekommen.“

„Luchs im Tagebaugebiet Welzow Süd“

Bedingt durch einen Zufall kam heraus: Das durch die Lausitz tatsächlich Luchse streifen. Das abgelichtete Tier stammt aber ursprünglich aus dem Harz und wanderte – über seine Pfoten – in die Lausitz ein. Es gibt in Europa eine ganze Reihe von isolierten Luchspopulationen, die anscheinend wohl doch nicht so isoliert sind.

„Ein Luchs erobert die Lausitz“

>>BUND<<

„Ein Luchs erobert die Lausitz – Solche einzelnen, weit wandernden Tiere sind für die Wiederbesiedlung von neuen Lebensräumen von immenser Bedeutung. Allerdings stehen die Chancen für den Luchskater, in der Lausitz ein Weibchen zu finden, nicht gut.“

„Chancen für den Luchskater in der Lausitz“

Luchse sind – ausgenommen bei der Paarung – eher Einzelgänger und beanspruchen ein festes Revier. Ob ein einzelnes Tier wirklich isoliert in der Lausitz lebt: Über diese Ansicht gibt es jedoch Zweifel. Anfangs wollte man dem Tierfotographen auch keinen Glauben schenken, als er einen Luchs in der Lausitz photographiert hatte. Erst nach dem die Bestätigung aus dem Harz kam, war das „Luchs-Vorkommen“ in der Lausitz offiziell bestätigt.

„Einfach ein oder zwei Weibchen in die Lausitz zu bringen“

>>Der Tagesspiegel<<

„Denn einfach ein oder zwei Weibchen in die Lausitz zu bringen – der Luchs lebt oft bigam – sei völlig ausgeschlossen, betonen sowohl die Naturschützer im Harz als auch in der Lausitz. … Selbst wenn es bedeuten könnte, dass der Luchs die Lausitz wieder verlässt. „Eigentlich muss er nur noch etwa 100 Kilometer weiterziehen, dann wäre er im Elbsandsteingebirge, wo es noch Luchsweibchen geben soll“, sagt André Pfeiffer.“

Lebt eine kleine Luchspopulation bereit in der Lausitz?

Speziell im ländlichen Elbsandsteingebirge und im Lausitzer Bergland gibt es Bewohner, die hinter vorgehaltener Hand der Meinung seien: Der Luchs ist nie wirklich ausgestorben. Denn auch andere vermeintlich ausgestorbene Tierarten, werden manchmal wiederentdeckt. Speziell Gebirge haben die Eigenschaft: In die unwegsamen Gebieten dringen nur selten Menschen ein. Sollten dennoch Sichtungen von Luchsen stattfinden, wird diesem Meldungen meist keinen Glauben geschenkt. Es wäre also durchaus möglich, dass eine kleine Luchspopulation bereits in der Lausitz lebt.

 

Werbung

Loading...
Bild: nordvpn.com
Scroll Up