Thunderbird: „Der sichere E-Mail-Client“

Screenshot lifewire.com

Thunderbird ist eine freie E-Mail-Anwendung, die man einfach einrichten und anpassen kann — und sie ist voll mit tollen Funktionen!“ So >>Thunderbird<< in seiner Eigenbeschreibung.

>>Mozilla.org<<

„Sobald Sie ein E-Mail-Konto eingerichtet haben, können Sie Nachrichten in Thunderbird senden und empfangen.“

 

>>Wiki.archlinux.de<<

„Mozilla Thunderbird ist ein E-Mail-, Newsgruppen- und Newsfeed-Client, der ursprünglich entwickelt wurde, eine leichtgewichtige Alternative zu anderen derartigen Programmen zu schaffen.“

 

>>Chip<<

„Der sichere E-Mail-Client „Mozilla Thunderbird“ kann ausgehende Nachrichten auf Wunsch verschlüsseln, bietet einen integrierten RSS-Reader und ist stark erweiterbar. Dank des integrierten Add-on-Managers finden und installieren Sie neue Erweiterungen in kürzester Zeit. Der Mozilla E-Mail-Client beherrscht Tabs ebenso, wie das automatische Erkennen von wichtigen Einstellungen in Konten. Per Klick auf das Stern-Symbol hinter einer E-Mail-Adresse erstellen Sie einen neuen Eintrag in Ihrem persönlichen Adressbuch. Nach einem zweitem Klick können Sie den neuen Kontakt direkt bearbeiten. Für eine bessere Organisation können Sie außerdem einzelne Mails ähnlich wie Fotos bei Bildverwaltern mit Schlagwörtern versehen werden. Vor allem bei großen Mail-Archiven wird das Auffinden bestimmter Nachrichten durch die Suche mit Filter-Tools und einem zusammenfassenden Nachrichtenüberblick deutlich leichter. Dank des integrierten Add-on-Managers finden und installieren Sie neue Erweiterungen in kürzester Zeit.“

 

>>Linux Community<<

„Bereits von Haus aus kann es sehr viel, doch durch zusätzliche Erweiterungen können Sie praktische Funktionen nachrüsten, die den Alltag noch bequemer machen. … Nahezu jede Linux-Distribution liefert Thunderbird standardmäßig mit oder bietet das Programm bequem als fertiges Paket zum Nachinstallieren an.“

 

>>Universität Konstanz<<

„Die E-Mail-Verschlüsselung funktioniert nur, wenn der Empfänger ein Zertifikat besitzt und Sie im Besitz dessen öffentlichen Schlüssels sind. Diesen erhalten Sie automatisch, wenn Ihnen der Empfänger zuvor eine vom Ihm signierte E-Mail gesendet hat. Da Thunderbird nicht von Haus aus nach den für die Verschlüsselung benötigten S/MIME-Zertifikaten der Empfänger sucht, kann auch noch dieser letzte Schritt mit dem Add-On „encrypt if possible“ automatisiert werden. Achtung: Für die Entschlüsselung benötigt Ihr Kommunikationspartner seinen persönlichen (privaten) Schlüssel. Den hat er üblicherweise (wie Sie auch) in seinem E-Mail-Programm hinterlegt. In SOGo, der Webmail-Oberfläche, kann man diesen Schlüssel nicht importieren, d.h. der Empfänger kann eine verschlüsselte E-Mail in SOGo leider nicht lesen sondern nur in seinem E-Mail-Programm.“

 

Werbung

Loading...
Bild: nordvpn.com
Scroll Up