Lausitzer Industriekultur: „Hat die Landschaft der Lausitz und das Leben der Menschen tiefgreifend verändert“

Screenshot twitter.com Screenshot twitter.com

Die Lausitzer Industriekultur reicht weit über Hundert Jahre zurück und erstreckt sich bis die Gegenwart. Das zentrale Element dabei ist die Braunkohleförderung und die Energiegewinnung. Rund um diesem Industriebereich haben sich viele andere Unternehmen angesiedelt.

„Hat die Landschaft der Lausitz und das Leben der Menschen tiefgreifend verändert“

>>Spremberger Land (PDF-Datei) <<

„Tauchen Sie ein in den prägenden Teil der Lausitzer Kulturgeschichte: die Geschichte der Energiegewinnung. Sie hat die Landschaft der Lausitz und das Leben der Menschen tiefgreifend verändert.“

„Geschichte der Energiegewinnung“ 

Die Lausitzer Kulturgeschichte ist  eng mit der Braunkohleförderung und Energiegewinnung verbunden. Der Technologie hat sich über die Jahrhunderte gewandelt, aber noch heute besitzt der Bergbau einen hohen Stellenwert.

„Wie die Bergleute lebten und arbeiteten“

>>Lausitz.de<<

„Traditionsreiche – und teils aktive – Originalschauplätze der Energiegewinnung zeigen, wie Kohle zu Energie wird und wie die Bergleute lebten und arbeiteten. Das Besondere: Besucher können Orte begehen, anfassen und ansehen, die für das breite Publikum vor einiger Zeit noch verschlossen waren.“

„Besucher können Orte begehen – Anfassen und Ansehen“ 

Neben der traditionellen Lausitzer Braunkohleförderung hat sich die Region auch – über die Jahrhunderte – zu einen wichtigen Zentrum der Glasindustrie und Textilgewerbes entwickelt. Da viele Menschen in dem Betrieben arbeiteten, wurden diese Unternehmen im gewissem Sinne auch Identitätsstiftend. Nicht nur die Arbeiter kannten sich untereinander, sondern sogar häufig auch die Familien. Natürlich stand man hinter seiner Arbeit und war stolz auf das Geleistete. Das hat sich bis zum heutigen Tage nicht verändert.

 

–W E R Β U Ν G–

Loading...
Scroll Up