Byton: Fahrzeug mit überdimensionalen Bildschirm

Screenshot byton.com

Das amerikanischer Hersteller >>Byton<< produziert ein Fahrzeug, mit einen überdimensionalen Bildschirm, welcher die ganze Fahrzeugbreite einnimmt.

>>Golem.de<<

“Der erste Byton wird ein elektrischer SUV. Das Auto ist knapp 5 Meter lang und etwa 1,60 Meter hoch. Darin finden vier bis fünf Personen Platz. Auf der Plattform sollen später zwei weitere Fahrzeuge gebaut werden, eine Limousine und ein Minivan. Die Reichweite soll bei etwa 400 Kilometern liegen. Im Innern des Autos fallen vor allem die Displays auf: Eines sitzt in der Mitte des Lenkrads, das andere ersetzt das Armaturenbrett. Dieses Display ist 1,25 Meter breit und 20 Zentimeter hoch. Es zieht sich über die ganze Breite des Innenraums. Bedienelemente wie Schalter gibt es keine – alle Funktionen werden per Sprache, Gesten oder über den Touchscreen im Lenkrad gesteuert. Byton plant zudem, im Fahrzeug Profile der Nutzer zu hinterlegen. So soll der Fahrer per Gesichtserkennung identifiziert werden. Erkennt ihn das Auto, wird die Tür automatisch geöffnet, die Sitze werden in die bevorzugte Position gerückt, seine Musik eingespielt. Das Fahrzeug soll sich zudem mit dem Smartphone des Fahrers verbinden und die darauf gespeicherten Inhalte synchronisieren.”

Interessant in den Zusammenhang ist vor allen die intuitive Steuerung mittels Gesten. Es dürfte wohl nur eine Frage Zeit sein, bis andere Hersteller vergleichbare Konzept auf den Markt bringen.

 

 

Share on StumbleUponFlattr the authorBuffer this pageShare on LinkedInShare on TumblrPrint this pageEmail this to someonePin on PinterestShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on VK

Andere interessante Beiträge

Loading...
Scroll Up