HyperStealth: Materialien welche die Sichtbarkeit reduzieren

Der Traum von Unsichtbarkeit ist vermutlich so alt wie die Menschheit selbst. Die Taktik des Tarnens und Täuschens findet teilweise schon bei Naturvölkern Anwendung – ist aber mindestens seit der Antike nachweisbar. Im Verlauf des Ersten Weltkrieges begannen die ersten konkreten Schritte in diese Richtung, wenn auch mit mäßigen Erfolg. Flugzeuge wurden mit transparenten Materialien gebaut, um eine beschränkte Nichtsichtbarkeit zu erreichen. Jedoch nach kurzer Zeit verloren durch UV-Strahlung die verbauten Werkstoffe ihre Eigenschaft und hatten keinen Effekt mehr. Das Thema ging für viele Jahrzehnte unter und die Entwicklung beschränkte sich auf verschiedene Tarnmuster. Aufgrund neuer Entwicklungen auf dem Gebiet der Tarnkappentechnologie – welche eigentlich zum Ziel hatte die Radarrückstrahlfläche zu reduzieren – begann man diese Erkenntnisse sukzessive auf sichtbare Licht zu übertragen. Denn die Eigenschaften von Radar und optischen Licht sind praktisch identisch – der Unterschiede sind im elektromagnetischen Spektrum der Wellenlänge zu suchen. Durch die zurückgeworfene Radar- oder Lichtstrahlen lassen sich Informationen gewinnen, wodurch sich Positionen von Objekten bestimmen lassen. Der Umkehrschluss bedeutet, wenn die elektromagnetische Rückstrahlfläche reduziert wird, können damit Dinge Unsichtbar beziehungsweise die Sichtbarkeit zu reduzieren. Um dieses Ziel zu erreichen gibt es zwei Möglichkeiten, die eine Variante ist mittels elektromagnetischen Störsender um die Signale zu neutralisieren. Auf diesen Gebiet lassen sich nur schwer Informationen finden. Die andere Variante ist entsprechende Materialien zu verwenden, die das elektromagnetische Spektrum absorbieren bzw. ablenken und damit nicht zum Empfänger zurückwerfen. Die Ergebnisse im letztgenannten Bereich sind durchaus beachtlich. Das kanadische Unternehmen HyperStealth entwickelt solche Materialien, welche demnächst zum Einsatz kommen dürften.

Screenshot soldiersystems.net

Screenshot soldiersystems.net

 

 

 

Share on StumbleUponFlattr the authorBuffer this pageShare on LinkedInShare on TumblrPrint this pageEmail this to someonePin on PinterestShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on VK

Andere interessante Beiträge

  • Auf der Webseite des Bundestages lesen wir folgendes: “In Gesetzen steht, was man in Deutschland tun darf. Und was man nicht tun darf.” Dann schauen wir in die [...]
  • Der Umbau von ausgemusterten Kampfflugzeugen zur ferngelenkten Zieldarstellung ist eine seit Jahrzehnten eingelebt militärische Praxis. Neuerdings finden aber Erprobungen [...]
  • Längst überwundene mittelalterliche feudale Zustände halten gegenwärtig erneut wieder Einzug. Es mag weit hergeholt klingen, aber breite Schichten der Bevölkerung [...]

Werbung

table-layout
Bild: getdigital.de
Bild: getdigital.de
Bild: getdigital.de

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Unsichtbarkeit - Die neue Tarnkappentechnologien - Lausitzer Allgemeine Zeitung

Kommentare sind deaktiviert.

Scroll Up