Vertikaler Aufzug: Der seillose Lift

Screenshot youtube.com

Das deutsche Unternehmen >>ThyssenKrupp Elevator<< bietet einen seillosen Aufzug an. Diese ist in der Lage: Aufzugkabinen auch vertikal zu transportieren.

>>ThyssenKrupp Elevator<<

„Bereits heute lebt die Hälfte der Weltbevölkerung in Städten. Dieser Anteil wird bis zum Ende des Jahrhunderts auf 70 % ansteigen. Die Anzahl der Gebäude, die Bauunternehmen täglich errichten, entspricht der einer Stadt mit einer Million Einwohnern. Die Optimierung der vertikalen Erschließung und der Erhalt von Grünflächen für Erholungszwecke gehören zu den wichtigsten Herausforderungen moderner, intelligenter Städte. Aus wirtschaftlicher und ökologischer Sicht stellen Hochhäuser die effizienteste Lösung für eine Vielzahl städtischer Herausforderungen dar. Im Vergleich zu kleinen Gebäuden bieten höhere bei gleicher Grundfläche mehr Platz zum Leben und Arbeiten. Ebenso ermöglicht die zentralisierte Energieverwaltung die Entwicklung von intelligenten Stromnetzen. 16,6 Jahre Wartezeit auf Aufzüge Weltweit absolvieren über zwölf Millionen Aufzüge sieben Milliarden Fahrten pro Tag und befördern dabei über eine Milliarde Menschen. … Dank des innovativen Wechselsystems von MULTI können sich der Linearantrieb und das Leitgestänge um 90° drehen. Wie funktioniert das? Durch die Linearmotortechnologie, die für die Magnetschwebebahn Transrapid entwickelt wurde. Im MULTI fahren mehrere Kabinen problemlos in einer Dauerschleife in einem Schaft hinauf und im anderen hinunter – vergleichbar mit einem Ringbahnsystem auf vertikaler Ebene. Der einzige für die Passagiere sichtbare – und sehr willkommene – Unterschied besteht darin, dass sich die Türen trotz einer im Vergleich zu Standardaufzugsystemen geringeren Schachtanzahl alle 15 bis 30 Sekunden öffnen. … Da nur eine Kabine pro Schacht möglich ist, steigt mit der Gebäudehöhe der Raumbedarf für herkömmliche Aufzüge. MULTI fasst mehrere Kabinen in einer geringeren Schachtanzahl zusammen. Es verringert den Platzbedarf des Aufzugs um bis zu 50 % und erhöht die Förderleistung um mindestens denselben Wert. Durch MULTI kann so beispielsweise auch die Gesamtgröße des Gebäudes, die Außenfläche von Gebäuden und der Gesamtenergieverbrauch reduziert werden.“

Durch die Möglichkeit Kabinen auch in der waagerechten zu bewegen, erschließen sich völlig neue architektonische Möglichkeiten.

 

Andere interessante Beiträge

Loading...
Scroll Up