Drohne X-61A: „Die von einem Flugzeug aus gestartet wird“

Screenshot youtube.com Screenshot youtube.com

Bei der >>X-61A<< handelt es sich um eine amerikanische Aufklärungsdrohne: Diese wird von einem Transport- oder Mutterflugzeug aus gestartet. Dabei bedient man sich dem – fast vergessenen – Konzeptes des „parasitären Flugzeugs“ .

Drohne X-61A basiert auf alten Plänen

In dem Anfängen der Luftfahrt hatten viele Flugzeuge eine geringe Reichweite und die Luftbetankung war noch nicht erfunden worden. Also befestigte man kleinere Flugzeuge auf größere Flugzeuge, wodurch sich die Reichweite erhöhen ließ.

Konzeptes des „parasitären Flugzeugs“

Nach diesem Konzept funktioniert auch die Drohne X-61A. Die Drohne startet und landet von einem anderen Flugzeug aus, wodurch sie keinerlei Fahrgestell oder andere Vorrichtungen benötigt.

>>Golem<<

„X-61A ist eine Aufklärungsdrohne, die von einem Flugzeug aus gestartet wird.“

 

>>Mittler Report Verlag<<

„Das Gremlins Programm wird vom Tactical Technology Office (TTO) der DARPA verwaltet. Das übergeordnete Ziel besteht darin, so schnell wie möglich eine Systemfähigkeit zu erlangen, welche den Start und die Bergung von wiederverwendbaren, kostengünstigen, unbemannten Flugzsystemen (UAS) aus der Luft ermöglicht.“

 

>>Flug Revue<<

„Zunächst wurde ein Flug mit der X-61A unter der Tragfläche der Hercules durchgeführt. Dann folgte der Abwurf und ein freier Flug der eine Stunde und 41 Minuten dauerte. Die X-61A klappte nach der Freigabe ihre Flügel aus und startete das Williams-Strahltriebwerk.“

 

–W E R Β U Ν G–

Loading...
Scroll Up