Flugzeug & Drohne – Makrobat: „Der Vogel auch auf unebenem Gelände starten und landen kann“

Screenshot twitter.com Screenshot twitter.com

Das >>Makrobat<< der südafrikanischen Firma >>Phractyl<< ist sowohl als bemanntes Flugzeug oder wahlweise als unbemannte Drohne vorgesehen. Die Reichweite soll 150 Kilometer und die Zuladung von Kilogramm betragen. Das Flugzeug imitiert dabei beim Start und der Landung den allseits-bekannten Vogelflug nach. Das Fahrwerk kann hierbei die Unebenheiten des Untergrunds ausgleichen.

>>Yoopply<<

„Phractyl meldet eine Reichweite von 150 km, eine maximale Zuladung von 150 kg und eine Höchstgeschwindigkeit von 180 km/h. Eine einzelne Kabine setzt entweder die Anwesenheit eines einzelnen Passagiers oder Piloten oder nur einer Fracht voraus, da sie die Möglichkeit bietet, im Fernsteuerungsmodus zu fliegen.“

 

>>Futuroprossimo<<

„Das Konzept, genannt „Makrobat“, Es ist anders als alles, was die Branche zuvor gezeigt hat. Es hat Raupenfüße, Vogelbeine, kippbare Kabine und kippbare Flügel: eine biomimetische Maschine, ein NVTOL (FAST vertikal startende und landende Flugzeuge, auch aus unwegsamem Gelände).“

 

>>Netzwelt<<

„Die kufenförmigen „Greifarme“ sollen Sorge tragen, dass der Vogel auch auf unebenem Gelände starten und landen kann. Auch die „Beine“ können unterschiedlich nivelliert werden, um Unebenheiten auszugleichen.“