Hyundai – Elevate: „Bewältigt unzugängliches Gelände zu Fuß“

Screenshot youtube.com

Der südkoreanische Mischkonzern >>Hyundai<< hat ein Fahrzeug konstruiert, das Räder und Beinen besitzt. Der >>Elevate<< kann sowohl konventionell mit Rädern fahren, als auch über Hindernisse laufen.

>>Futurezone.de<<

„Das neue Konzeptfahrzeug „Elevate“ des südkoreanischen Autobauers Hyundai hebt sich im wahrsten Sinne des Wortes von seinen Artgenossen ab. Denn im Gegensatz zu herkömmlichen Modellen sind die Räder des Elevates an ausklappbaren Beinen befestigt. Auf diese Weise könnte sich ein solches Fahrzeug mit Leichtigkeit durch unzugängliches Terrain bewegen.“

 

>>Autogazette<<

“ … neue Fahrzeugklasse mit Namen „Ultimate Mobility Vehicle“. Der Elevate bewältigt unzugängliches Gelände zu Fuß. Ein UMV soll Gegenden befahren können, die etwa durch ein Erdbeben kein Mensch mehr erreichen kann, die ultimative Mobilität also. Das rein elektrische Auto mit vier langen Roboterbeinen kommt auch ohne Fahrer aus. Es wird von zahlreichen Sensoren und Kameras auf Kurs gehalten.“

 

>>auto motor und sport<<

„Ein möglicher Einsatzzweck für so ein UMV könnte zum Beispiel bei Rettungsdiensten nach Naturkatastrophen wie Waldbränden, Erdbeben, Hurricanes oder einer Flut bestehen. Aber auch bei Einsätzen wie nach einem Hauseinsturz, bei humanitären Hilfsmissionen oder als Hilfe für Menschen mit körperlicher Behinderung könnte ein Walking Car wie der Hyundai Elevate zum Einsatz kommen. Als unbemanntes, sich also autonom bewegendes Fahrzeug oder mit Sanitätern und Ärzten an Bord können Opfer schneller und leichter geborgen und gerettet werden.“

 

Werbung

Loading...
Bild: nordvpn.com
Scroll Up