Schunkelhaus: „Eines der ältesten Umgebindehäuser in Obercunnersdorf“

Screenshot youtube.com Screenshot youtube.com

Das >>Schunkelhaus<< kann als eines der ältesten Umgebindehäuser angesehen werden. Das heutige Museum war noch bis zum Jahre 1990 bewohnt. Der Name rührt durch das schrägwinklige und abfallende Fundament her, wodurch es auf Außenstehende einem schaukelnden – respektive schunkelnden – Eindruck vermittelt.

>>Gemeinde Kottmar<<

„Eines der ältesten Umgebindehäuser in Obercunnersdorf ist das „Schunkelhaus“. Es nimmt eine Fläche von 90 m² ein und ist ein Beispiel für die Nutzung von Restflächen in nahezu geschlossener Bebauung der Dorfaue.“

 

>>Oberlausitz und Nordböhmen<<

„Das Haus wurde um 1740 erbaut und diente einer Handwerkerfamilie zum Wohnen und Arbeiten. Bis 1990 war es auch noch bewohnt und heute dient es als Museum.“

 

>>Webmuseen<<

„Da das Gebäude schrägwinklig und abfallend im Fundament ist, dazu noch in sich gedreht, erweckt es den Eindruck, es sei am schaukeln und werde bald umfallen.“

 

–W E R Β U Ν G–

Loading...
WP Tumblr Auto Publish Powered By : XYZScripts.com
Scroll Up