„Von hier und heute geht eine neue Epoche der Weltgeschichte aus“ – Was würde Goethe über die Generation Schneeflocke denken?

Screenshot youtube.com Screenshot youtube.com

Frau Ministerin, im Februar haben Sie die deutsche Filmszene, die fast vollständig von staatlichen Geldern abhängig ist, in Aufregung versetzt.“ – Zu lesen auf der offiziellen Seite der Bundesregierung. Für Kenner der Filmszene dürfte die Aussage aber keine Empörung, sondern nur ein gelangweiltes Gähnen hervorrufen.

„Fack Ju Göhte“ – Generation Schneeflocke & ihre Feindbilder

Wer nun aber hochtrabende Bildungs- und Kulturfilme für Steuergeldmillionen erwartet, derjenige dürfte aber eine richtige Enttäuschung erleben. Millionen an Filmförderung fließen beispielsweise an Filmreihen wie „Fack Ju Göhte“ hin. Aber Goethe ist ohnehin als neues Feindbild ausgemacht, denn wer heutzutage von Freiheit redet: Derjenige ist – im übertragenen Sinn – zum Abschuss freigegeben.

„Niemals mehr von Freiheit reden hört, als wenn eine Partei die andere unterjochen will“

>>Reichtum ohne Gier von Sahra Wagenknecht (Buch) <<

„Goethe hat einmal beiläufig bemerkt, dass man wohl »niemals mehr von Freiheit reden hört, als wenn eine Partei die andere unterjochen will«.

Filmreihe „Fack Ju Göhte“ – Millionen an staatlicher Filmförderung

Wer nun denken mag: Ein paar Millionen an Filmförderung sind „versehentlich“ in falsche Richtung geflossen: Derjenige muss sich schnell eines besseren Belehren lassen. Ganz still und leise wird Goethe aus den offiziellen Lehrplänen gestrichen.

„NRW streicht Goethe aus dem Abitur“

>>Focus<<

„NRW streicht Goethe aus dem Abitur – Goethes „Faust I“ in Nordrhein-Westfalen nicht mehr als Pflichtlektüre für Abiturienten gelten. … Obwohl Nordrhein-Westfalen mit dieser Entscheidung nicht alleine ist, stoßen die Änderungen auf harte Kritik.“

„Goethes „Faust I“ in Nordrhein-Westfalen nicht mehr als Pflichtlektüre für Abiturienten“

Solche Entscheidungen fügen der Generation Schneeflocke viel Rückenwind hinzu: Denn Goethe ist gewissermaßen als neue Hassfigur auserkoren worden. Normalerweise fangen viele – aber gewiss nicht alle – Jugendlich und junge Erwachsene bei Erreichen eines gewissen Alters zu „rebellieren“ gegen Eltern oder die etablierte Gesellschaft an. Doch bei der Generation Schneeflocke fällt diese „Rebellionsphase“ irgendwie ganz anders aus.

Mit Klopapier gegen Goethe – Sind die neuen Dichter und Denker schon da?

>>Thüringer Allgemeine<<

„Laut Polizei wurde das Klopapier vom Zaun aus in den Garten des Gartenhauses im Park an der in Ilm in Weimar geworfen. … „Aus Protest gegen den unbedarften und beschönigenden Umgang mit Goethe an deutschen Schulen, Universitäten, Theatern und Museen hat die Frankfurter Hauptschule am 20. August Goethes Gartenhaus im Park an der Ilm in Weimar geschändet.“

„Goethes Gartenhaus im Park an der Ilm in Weimar geschändet“

Die Generation Schneeflocke kämpft also in trauter Eintracht – Seit an Seit – mit den hiesigen Bildungsministerien zusammen. So mancher Erwachsener dürfte sich da verwundert die Augen reiben: Aber die Generation Schneeflocke steht nicht stellvertretend für die gesamte jüngere Genration, sondern für Jugendlich und junge Erwachsene aus ganz besonderen Elternhaus da.

„Die verhätschelten „Schneeflocken“ und ihre Feinde“

>>Welt<<

„Die verhätschelten „Schneeflocken“ und ihre Feinde – In Großbritannien und den USA hat sich der Schmähbegriff „snowflake“ für angeblich verzärtelte Jugendliche und ihre Eltern und Lehrer durchgesetzt.“

Generation Schneeflocke und die explodierende Staatsquote

Viele hochgestellte Politiker, Beamte, Richter oder Vertreter aus staatsnahen Unternehmen haben Familien gegründet und logischerweise auch Kinder bekommen. Selbst nach offiziellen Zahlen macht die Staatsquote rund 50 Prozent aus und dabei sind viele staatsnahe Betriebe nicht mal mitgerechnet.

Wo kommt die Generation Schneeflocke eigentlich her?

>>News.de<<

„Kevin Kühnert stammt aus einer Beamtenfamilie: Seine Mutter arbeitet bei der Arbeitsagentur, sein Vater ist Finanzbeamter.“

„Kevin Kühnert stammt aus einer Beamtenfamilie“

Der Elternhaus von Kevin Kühnert ist also mitnichten ungewöhnlich, sondern es steht sozusagen stellvertretend für einem beträchtlichen Teil einer Generation dar. Oder anders: Ein wesentlich Teil der heutigen selbsternannten Elite hat weder ein privatwirtschaftliches Unternehmen geführt, noch irgendwo jemals in der Privatwirtschaft wirklich gearbeitet. – Und das mittlerweile seit mehreren Generationen.

Was hat die Generation Schneeflocke mit der Endphase des Absolutismus gemein?

Diese selbsternannten Elite hat nicht mehr viel mit einen freiheitlichen-demokratischen Rechtsstaat, sondern mehr mit der Endphase des Absolutismus gemein. Der Hass auf Goethe hat sicherlich dort seinem Ursprung genommen: Denn Johann Wolfgang von Goethe ist zwar als großer Schriftsteller und Dichter in die Geschichte eingegangen, aber zugleich hat er als Kriegsteilnehmer die französische Revolution – wider Willen – am eignen Leib zu spüren bekommen.

„Zweimal musste Goethe gegen die Französische Revolution in den Krieg ziehen“

>>Neue Zürcher Zeitung<<

„Zweimal musste Goethe gegen die Französische Revolution in den Krieg ziehen, beide Male wäre er lieber zu Hause geblieben. Den preussisch-österreichischen Feldzug vom Sommer 1792, der nach Paris führen und das Ancien Régime wieder in seine alten Machtbefugnisse einsetzen sollte, machte er auf Geheiss seines Herzogs Carl August als eine Art geistiger Proviantmeister mit.“

Johann Wolfgang von Goethe: Ein militärischer Fahnenflüchtiger im Geiste?

Rein formal hat Goethe auf der anderen Seite der Front gestanden, trotzdem waren seine Gedanken wohl näher bei den französischen Revolutionären zu finden, was ein Zitat recht deutlich macht: „Von hier und heute geht eine neue Epoche der Weltgeschichte aus, und ihr könnt sagen, ihr seid dabei gewesen.“ – Johann Wolfgang von Goethe könnte man also als geistigen „Deserteur“ bezeichnen. Die Ereignisse rund um die französische Revolution tauchen wie ein roter Faden – mehr oder weniger subtil – vielfach in seinem Werken auf.

„Von hier und heute geht eine neue Epoche der Weltgeschichte aus, und ihr könnt sagen, ihr seid dabei gewesen.“

Aber mehr noch: Johann Wolfgang von Goethe stellte keine exotische Ausnahme seiner Zeit dar. Die kriegerischen Auseinandersetzungen dieser Zeit haben großen Schatten auf andere – viel wichtiger Ereignisse – dieser Zeit geworfen. Daneben fand auch ein geistiger Revolutionsexport statt. Der Rheinisch-Deutscher Nationalkonvent trat ab dem Jahre 1792 als erstes gewähltes Parlament auf deutschen Boden überhaupt zusammen. Und hier kommen auch die Parallelen zur Neuzeit zum Vorschein: Die Generation Schneeflocke würde für Direkte Demokratie und Mitbestimmung der Bürger niemals auf die Straße – respektive Klopapier werfen – gehen.

 

–W E R Β U Ν G–

Loading...
WP Tumblr Auto Publish Powered By : XYZScripts.com
Scroll Up