Cottbuser Dieselkraftwerk

Screenshot blmk.de

Im Cottbuser Dieselkraftwerk dreht sich in erster Linie alles um Technik und Kunst. Neben Ausstellungen für historische Technik, ist auch viel zeitgenössische Kunst aus DDR-Zeiten zu finden.

>>Tourismus-Marketing Brandenburg<<

„Das Cottbuser Dieselkraftwerk braucht keine Vergleiche zu scheuen: Es ist ein herausragendes Museum für moderne Kunst in einem bedeutenden Industriedenkmal. In dem ehemaligen Dieselkraftwerk auf der Mühleninsel beherbergt das Brandenburgische Landesmuseum für moderne Kunst Cottbus mehr als 40.000 Kunstwerke aus dem 20. und 21. Jahrhundert, speziell ostdeutsche Kunst bzw. Kunst der DDR, Fotografie und Plakatkunst. Damit kann es sich mit den besten Museen Deutschlands messen.“

 

>>Kunstausstellungen.de<<

„Mit seiner Symbiose von alter und neuer Architektur entwickelt sich das Kunstmuseum Dieselkraftwerk seither zu einem Publikumsmagneten für Kunstbegeisterte, Architektur und Technikliebhaber. Auf einer Fläche von 1250 m² verteilen sich Werke aus dem 20. Jahrhundert, vom Spätexpressionismus und der Neuen Sachlichkeit bis zur zeitgenössischen Kunst.“

 

>>Brandenburgische Kulturstiftung Cottbus-Frankfurt<<

„Das Ausstellungsprogramm ist eng an die Sammlung geknüpft – Kunst aus der DDR sowie daraus abgeleitete ostdeutsche Traditionslinien werden dabei auf Augenhöhe mit national relevanten und international gesetzten künstlerischen Positionen gezeigt. Dazu kommt ein umfangreiches Rahmenprogramm aus Veranstaltungen und museumspädagogischen Aktivitäten. Die Ausstellungsprogramme der beiden Standorte sind nicht identisch angelegt, folgen jedoch derselben Logik. Aus dem Verständnis der Sammlungsbestände als Ressource zielen die Aktivitäten des BLMK auf kunsthistorische Kontextualisierung, kritische Auseinandersetzungen mit der eigenen Genese sowie deren Inhalten ab.“

 

Werbung

Loading...
Bild: nordvpn.com
Scroll Up