Moderne Sorbische Trachten: „Das Bewusstsein für die sorbische Kultur ist wieder verstärkt da“

Screenshot youtube.com Screenshot youtube.com

Wie sehen klassische Sorbische Trachten aus und gibt es dazu auch zeitgenössische Mode? – Zuerst muss festgestellt werden: Das es „die“ Lausitzer Tracht so nicht gibt. In jeder Lausitzer Region haben sich unterschiedliche Sorbische Trachten herausgebildet, auch wenn sie untereinander viele Gemeinsamkeiten aufweisen.

„Volkstrachten der Sorben änderten sich je nach Region“

>>Dolne Łużyce<<

„Die Volkstrachten der Sorben änderten sich je nach Region, in der sie getragen wurden. Die zwischen Brandenburg, Sachsen, Polen und der Tschechischen Republik gepresste Lausitz widerstand dem Einfluss dieser Länder nicht. Insgesamt gab es zwölf regionale Lausitzer Trachten, darunter auch die von Sorau (Żary). Sie hatten viele Gemeinsamkeiten, aber auch eine Reihe von Unterschieden.“

„Insgesamt gab es zwölf regionale Lausitzer Trachten“

Noch heute dürfen die Lausitzer Trachten bei wichtigen Anlässen keinesfalls fehlen. Aber auch in der Folklore – respektive Tourismus – weisen sie einem hohen Stellenwert auf. Deshalb stehen die Trachten besonders in der Traditionspflege weit vorn.

„Die sorbischen/ wendischen Trachten waren ein die Lausitz prägendes Merkmal“

>>Lausitzer Trachten<<

„Die sorbischen/ wendischen Trachten waren ein die Lausitz prägendes Merkmal und sind bis heute ein fester Bestandteil der Kultur, insbesondere der Brauchtumspflege und von Bedeutung für den Tourismus. Die an sorbischen/ wendischen Trachten Interessierten und Verantwortlichen in Kindergärten, Schulen, Trachten-, Heimat- und Traditionsvereinen sowie Tanzgruppen und Chören mühen sich um den Erhalt der Trachten, genauso wie auch Mitarbeiter von Museen und Trachtenstuben.“

Sorbische Trachten: „Heute ein fester Bestandteil der Kultur“ 

Lassen sich Lausitzer Trachten der Sorben nur im Museum und bei Traditionsvereinen besichtigen? Tatsächlich ist das Gegenteil zu beobachten. Es werden moderne Alltags-Modestücke kreiert. Diese greifen Sorbische Elemente auf und machen sie auch für Nicht-Sorben tragbar.

„Sorbian Street Style – Die Kreationen können sich sehen lassen!“

>>Hermann im Netz<<

„Sorbian Street Style – Die Kreationen können sich sehen lassen! Es entstanden außergewöhnliche Kleidungsstücke mit unterschiedlichen Komponenten der sorbischen Regionaltrachten und der Lausitzer Volkskunst. Die traditionelle Münzschnur wird zum modischen Accessoire, Schürzen werden zu Miniröcken. Elemente, wie Perlen, Bänder, Tüll- und Kreuzstickereien der typischen Tanz- und Festtrachten wurden mit modernen Schnitten und Stoffen kombiniert.“

„Außergewöhnliche Kleidungsstücke mit unterschiedlichen Komponenten der sorbischen Regionaltrachten und der Lausitzer Volkskunst“ 

Insbesondere die Sorbische Mode hat eine interessante Tatsache hervorgebracht: Das Bewusstsein für die Sorbische Kultur ist an der Kleidung im Alltag zu erkennen. Es sind weniger die klassischen Trachten, sondern mehr moderne Schnitte und pfiffige Ideen gefragt.

„Das Bewusstsein für die sorbische Kultur ist wieder verstärkt da“

>>Volksstimme<<

„Das Bewusstsein für die sorbische Kultur ist wieder verstärkt da. Die Spreewälder Designerin … fertigt zwar keine traditionelle Trachten, lässt sich bei ihren Schnitten aber von den sorbischen Modellen inspirieren. Auch sie berichtet von steigenden Auftragszahlen.“

Moderne Sorbische Trachten: „Auch sie berichtet von steigenden Auftragszahlen“

Diese Mode ist durchaus im Alltag tragbar und das Bewusstsein für Regionalität wird so sichtbar. Zumal durch das Tragen der Mode, die traditionellen Trachten fortgeführt und weiterentwickelt werden können.