RasPad: Raspberry Pi als Tablet

Screenshot youtube.com

Der vielseitige Kleincomputer Raspberry Pi leistet auch als Tablet gute Dienste. Der >>RasPad<< kann wahlweise selbst zusammen gebaut oder fertig montiert gekauft werden. Selbst unerfahrene Anfänger, finden sich auf der selbsterklärenden Bedienoberfläche schnell zurecht.

>>Tutorials-raspberrypi.de<<

„Entweder als Mulimedia Tablet oder als Panel für das Smart Home. In diesem Artikel möchte ich das Sunfounder Raspad vorstellen – ein einsteigerfreundliches 10,1-Zoll Raspberry Pi Tablet, das vieles integriert hat. … Das Raspad Tablet kommt in verschiedenen Ausführungen, die je nach Anwendung genutzt werden. … In den Versionen mit Sensor Kits sind bereits viele Bauteile enthalten. Diese können wir mit Hilfe des Tablets oder auch per SSH auslesen. Für Einsteiger ist eine grafische Oberfläche besonders nützlich, da dies bekannten Vorgehensweisen ähnelt. Als Akkulaufzeit ist 3 Stunden angegeben, was allerdings je nach Anwendung (Videos, Minecraft) und Helligkeit des Displays variieren kann. Praktisch sind dazu die Tasten, mit denen man die Helligkeit schnell regulieren kann (unabhängig vom Raspberry Pi). Ein Ladekabel ist bei allen Versionen dabei, jedoch sollte man darauf achten, welcher Netzstecker anbei ist. Bei mir war dies ein US Stecker und musste durch ein EU Netzkabel umgetauscht werden. … Die Inbetriebnahme des Raspberry Pi Tablets ist denkbar einfach. Auf der Rückseite befindet sich ein Einschub, in den ein Raspberry Pi 2 / 3 Model B (Plus) perfekt hinein passt. Dabei schauen die USB Anschlüsse an der Seite heraus. Zusätzlich werden HDMI und Micro USB Angeschlossen. Die Klappe kann so einfach geschlossen werden. Der Raspberry Pi muss allerdings nicht unbeding über den verbauten Akku mit Strom versorgt werden. Falls du eine Powerbank hast, kannst du den Pi auch darüber versorgen. Somit hält der Akku länger für das Display. … Auf der anderen Seite des Tablets befinden sich Anschlüsse für externe HDMI Geräte, Kopfhörer/Audio, USB Touch (Micro USB) und der Netzstecker Anschluss, mit dem der Akku geladen wird. Ebenfalls ist unten ein Ein/Aus Schalter vorhanden sowie Tasten zum Verändern der Helligkeit und Lautstärke. Standardmäßig ist ebenfalls ein Lautsprecher dabei.“

 

>>Elektor Magazine<<

„Angesichts der Größe und Keilform des Gehäuses könnte man darüber diskutieren, ob die Bezeichnung Tablet wirklich passt. In der Praxis ist die Handhabung des RasPad aber alles andere als unpraktisch. Es ist ein wirklich tragbares Gerät, das einen netzunabhängigen Betrieb von etwa drei Stunden mit dem Standard-Akku bietet (der Ladezustand wird durch vier LEDs angezeigt). Der IPS-Touchscreen im Format 10,1″ bietet eine Auflösung von 1200 x 800 Pixel. Drei Tasten steuern Leistung, Lautstärke und Helligkeit. Ein Paar 2-Watt-Lautsprecher ist im Lieferumfang enthalten. Natürlich kann externe Hardware einfach an die üblichen RPi-Pins und -Ports (GPIO, Audio-Buchse) angeschlossen werden.“

 

>>Tablet Hype<<

„Technisch verfügt das RasPad über alle Anschlüsse eines Rasperry Pi Mini-Rechners, weshalb das Tablet mit Peripherie wie einer Maus oder Tastatur verbunden werden kann. Alle Rasperry Pi Module lassen sich nutzen und das Sensor Kit bietet zahlreiche Sensoren, mit denen das RasPad erweitert werden kann.“

 

Werbung

Loading...
Bild: nordvpn.com
Scroll Up