“Šćipata Marhata” oder “Pśezpołdnica” – “Die Sage von der Mittagsfrau”

Screenshot twitter.com Screenshot twitter.com

Die Sorbische Legende um die Mittagsfrau dürfte neben Krabat eine der bekanntesten Sagengestalten der Lausitz sein. Beinahe jedes kleine Kind in der Lausitz dürfte von der Mittagsfrau mal etwas gehört haben. Vergleichbar wie Krabat, wohnt auch bei dieser Sage ein wahrer Kern inne.

“Plötzlich stand die Mittagsfrau bedrohlich vor ihr”

>>Gemeinde Peitz<<

“Vor vielen Jahren arbeitete einmal ein Mädchen auf dem Feld. Plötzlich stand die Mittagsfrau bedrohlich vor ihr.”

Die Sage um die Mittagsfrau und ihrer wahrer Kern

>>Gemeinde Kubschütz<<

“Die bekannteste Sage, die sich unweit des Dorfplatzes von Kubschütz zugetragen haben soll, ist die der „Šćipata Marhata”, was aus dem sorbischen übersetzt die „zwickende Martha” heißt. – Die Sage von der Mittagsfrau „Šćipata Marhata”

“Die Sage von der Mittagsfrau” – “Šćipata Marhata” oder “Pśezpołdnica”

Nichtsdestoweniger ist die Sage um die Mittagsfrau „Šćipata Marhata” nicht nur auf Kubschütz beschränkt, sondern eigentlich in der ganzen Lausitz bekannt. Auch im Spreewald – am anderen Ende der Lausitz – ist die Sage um die Mittagsfrau „Šćipata Marhata” durchaus geläufig.

“Wehe dem Bauern – Der in der heißen Mittagszeit weiter auf dem Feld arbeitet!”

>>Spreewald.de<<

“Die Mittagsfrau im Spreewald – Wehe dem Bauern, der in der heißen Mittagszeit weiter auf dem Feld arbeitet! … Sie schwingt ihre Sense und fordert den Unglücklichen auf, eine Stunde lang Geschichten über Flachs zu erzählen. Ist der Bauer tüchtig und kennt sich aus, so gelingt ihm dies und er wird verschont. Wer jedoch weniger bewandert ist, der stirbt durch den „Hitzeschlag“ der Mittagsfrau.”

Mittagsfrau: “Sie schwingt ihre Sense”

Es mag leichte Abwandlungen der Sage geben, aber meistens läuft es auf die Botschaft hinaus: Das es keine gute Idee sei, in der Mittagszeit auf dem Feld zu arbeiten. Da die Lausitz allgemein schon immer eine sehr ländliche Struktur aufwies, da hat diese Sagengestalt auch weiter Verbreitung gefunden.

“Einhaltung der Mittagsruhe zwischen zwölf und dreizehn Uhr sorgt”

>>Sorbe.de<<

“Mittagsfrau – Es ist gut, wenn die Arbeit ruht. Um die Landbevölkerung kümmert sich auch die „pśezpołdnica“, die Mittagsfrau, die für eine Einhaltung der Mittagsruhe zwischen zwölf und dreizehn Uhr sorgt und jeden, der zu dieser Zeit auf den Feldern arbeitet, tötet.”

Die Gefahr eines Hitzschlages in der sommerlichen Mittagszeit ist durchaus real

Zwar lassen sich solche Sagen leichtfertig abtun: Allerdings ist die Gefahr eines Hitzschlagesselbst im moderner Zeit – durchaus bekannt: Bei einer Körpertemperatur von über 40 Grad Celsius kann der menschliche Körper keinen Schweiß mehr produzieren und sich so selbst nicht mehr abkühlen. Ein Hitzschlag – respektive Hyperthermiesyndrom – kann durchaus tödlich ausgehen. Die Sorbische Legende um die Mittagsfrau hat also durchaus einem wahren Kern.

 

–W E R Β U Ν G–

Loading...
WP Tumblr Auto Publish Powered By : XYZScripts.com
Scroll Up