Spearfish: Die Modernisierung britischer Torpedos

Screenshot baesystems.com

Der britische >>Spearfish<< ist ein autonom operierender Torpedo mit einen Gewicht von zwei Tonnen und einer Länger von fünf Metern. Die Torpedo-Klassen stammt aus den frühen 1980er Jahren, jedoch erfolgt bis 2020 eine komplette Überarbeitung des Waffensystems durch >>BAE Systems<<. Der Einsatz erfolgt auf U-Booten der Trafalgar-, Astute- und Vanguard-Klasse von der britischen Marine. Die maximale Reichweite wird mit 55 Kilometern und die Höchstgeschwindigkeit mit 148 km/h angeben. Nach den Abschuss erfolgt die Zielerfassung durch aktives Sonar, dabei werden Hintergrundgeräusche und eingeleitete Gegenmaßnahmen gezielt per Software herausgefiltert. Nach erreichen des Ziels kann der Torpedo wahlweise mittels Aufschlags- oder Näherungszünder zur detonation gebracht werden. Über die Kosten der Umrüstungen sind keine sicheren Informationen zu bekommen.

 

 

Werbung

Loading...
Bild: nordvpn.com
Scroll Up