„Krabat oder Die Zauberschule“ – Wandel der Lausitzer Sagengestalt

Screenshot youtube.com Screenshot youtube.com

Die Figur des weltweit bekannten Krabats geht auf Ottfried Preußler zurück. Durch seine „Schwarze Mühle“ und mehr noch durch seine Magie zog er die Menschen in seinen Bann hinein. Hiervon sind zwei belletristische Version bekannt. Doch tatsächlich hat „Krabat“ in abgewandelter Form tatsächlich gelebt, auch wenn er in Wirklichkeit einen anderen Namen hatte.

Lausitzer Sagen: Krabat geht tatsächlich auf einen realen Hintergrund zurück

>>Legimus<<

„Krabats Erlebnisse in der Mühle von Schwarzkollm und das Erlernen schwarzer Magie sind spätestens seit Ottfried Preußler weltbekannt. Entstanden ist die Sage Anfang des 18. Jahrhunderts. 1925 verfasste Kurt Gerlach die erste belletristische Version, die deutlich düsterer und unheimlicher den Jungen Krabat und den Müller von Schwarzkollm inszeniert.“

„Krabats Erlebnisse in der Mühle von Schwarzkollm“

Bis heute ist Krabatdie mit weitem Abstand – bekannteste Lausitzer Sagengestalt geblieben. Nicht nur seine Bücher werden immer noch herausgeben, sondern die Sagengestalt mit der Zeit immer weiter entwickelt.

„Krabat oder Die Zauberschule“ – „Publikation stellt eine Besonderheit dar“

>>Oberlausitzer Verlag<<

„Im Jahr 1925 erschienen mit „Krabat oder Die Zauberschule“ von Kurt Gerlach (1889-1976) Geschichten über den sagenhaften sorbischen Zauberer. Diese längst vergriffene Publikation stellt eine Besonderheit dar, wurden mit ihr doch erstmalig Geschichten über Krabat in Buchform veröffentlicht. Nicht nur das macht das Buch in der Tradition der Überlieferungen um die sorbische Sagenfigur so bedeutend, denn der Autor erschafft zudem eine ganz eigene Welt mit unterschiedlichen Ausdeutungsebenen.“

„Autor erschafft zudem eine ganz eigene Welt mit unterschiedlichen Ausdeutungsebenen“

Die Geschichte rund um Krabat geht tatsächlich auf einen realen Hintergrund zurück, auch wenn dieser nicht so Fantastisch daher kommt: Johann von Schadowitz reist wohl im 17. Jahrhundert ursprünglich aus den heutigen Kroatien kommend in die Lausitz hinein. Da die Südslawischen Sprachen zumindest sich ansatzweise dem Lausitzer Sorbischen ähneln, haben sich im Laufe der Zeit reichlich Legenden herum gebildet. Diese Legendenbildungen haben bis in die Gegenwart sogar noch zugenommen. Noch heute wird Sage um Krabat stetig weiterentwickelt und ergänzt. Doch Ottfried Preußler hat sie erst so richtig bekannt gemacht.

 

–W E R Β U Ν G–

Loading...
Scroll Up