Warum der Raspberry Pi die Spielewelt dramatisch aufmischen könnte

Screenshot youtube.com Screenshot youtube.com

Da einige Modelle des Minicomputers Raspberry Pi mit der Zeit immer mehr Leistung bekamen: Deshalb rückten sie mehr und mehr auch für Computerspiele ins Blickfeld hinein. Hierzu drängt sich der >>Steam-Link<< von Unternehmen >>Valve<< regelrecht auf: Statt teuren Rechner für Computerspiele kann es also auch viel Billiger gehen.

„Installation von Steam Link auf dem Raspberry Pi“

>>BITblokes.de<<

„Die Installation von Steam Link auf dem Raspberry Pi ist eigentlich ganz einfach. Läuft eine aktuelle Version von Raspbian, dann würde ich Dir erst einmal zu einem kompletten Update raten.“

Steam Link: Das „ausgelagerte“ Computerspiel

Mit der Kombination eines leistungsstarken Raspberry Pi und ausgelagerten Hardwareanforderungen – durch Steam Link – sind auch Computerspiele lauffähig, die normalerweise viel höhere Rechnerleistungen fordern. Zudem ist das Betriebssystem Linux und Steam Link kostenlos.

„Als Betriebssystem kommt Steam OS zum Einsatz“

>>PC Games Hardware<<

„Als Betriebssystem kommt Steam OS zum Einsatz, das auf Basis von Linux läuft. … Die Motivation ist jedoch, dass man mittels Steam OS dazu beiträgt, mehr Computerspiele fit zu machen, damit diese auch unter Linux ausgeführt werden können.“

Computerspiele: „Diese auch unter Linux ausgeführt werden können“

Da viele Computerspiele auf externen Servern laufen, sind die Anforderungen an die heimischen Computer gesunken: Während gleichzeitig der Raspberry Pi immer Leistungsstärker wurde. Der Kleincomputer könnte also die Spielewelt dramatisch aufmischen, vergleichbar wie es bereits beim Mediencenter Kodi und VLC-Player geschehen ist.

 

–W E R Β U Ν G–

Loading...
Scroll Up