Der Hopfen aus der Lausitz

Screenshot twitter.com Screenshot twitter.com

Hopfen aus der Lausitz. Der Hopfenanbau in der Lausitz beruht auf langen Tradition. Schon seit Generationen widmen sich Landwirte dieser besonderen Feldfrucht.

>>Gemeinde Burkau<<

„Auf einem Drittel der Flurfläche baut die Taucherwald Agrar GmbH Hopfen an, etwa 50 Hektar. Zwischen 1976 und 1978 entstanden drei Hallen für die Hopfendarre.“

 

>>Taucherwald Agrar<<

„Wir bauen rund 50 ha Hopfen an und gehören zum Anbaugebiet Elbe-Saale. Angepflanzt sind zur Zeit die Sorten Hallertauer Magnum, Herkules, Saazer, Hüll Melon, Mandarina Bavaria, Polaris und Amarillo.“

 

>>Görlitzer Anzeiger<<

„So sehr der Ort rund um die alte Mühle am Löbauer Wasser ob des Verfalls einen Eindruck von der Zeit nach dem Dreißigjährigen Krieg verschafft, so beeindruckend sind die Hopfenfelder, die sich am Hang in Richtung Kittlitz/Löbau erstrecken. Der Hopfenanbau hat hier – im östlichsten deutschen Hopfenanbaugebiet – seit Mitte der 1950er Jahre Tradition. Hopfenbauer Michael Bogensberger hatte das frühere Rittergut Lautitz im Jahr 1993 übernommen und seitdem viele Pflanzen neu gesetzt.“

 

>>Agrarunternehmen Starbach-Sachsen<<

„Als einzige Sonderkultur im Unternehmen stellt der Anbau von Hopfen für uns eine neue Herausforderung dar. Angefangen von den notwendigen Pflanzungen, über die Investitionen in die Anbau- und Pflücktechnik bis hin zu der andersartigen Vermarktung, … „

 

Werbung

Loading...
Bild: nordvpn.com
Scroll Up