Geistliche Gemeinschaft – „Gott führt immer wieder Menschen zusammen“

Screenshot vimeo.com Screenshot vimeo.com

Das Interesse an Geistlichen Gemeinschaften in der Lausitz wurde vielfach neu entfacht. Denn nicht alle Fragen des menschlichen Lebens lassen sich rein rational oder wissenschaftlich erklären. Der Austausch innerhalb der eigenen christlichen Gemeinde kann zwar ebenfalls nicht alle alltäglichen Lebensfragen beantworten, aber dafür viel Halt geben.

Warum ist die Geistliche Gemeinschaft nicht nur hinter Klostermauern zu finden

>>Kathpedia<<

„Als Geistliche Gemeinschaft im weitesten Sinne kann jede durch ein besonderes Ziel verbundene spirituelle Gruppierung verstanden werden. In der katholischen Kirche wird der Begriff aber in jüngerer Zeit vor allem für neuere Gemeinschaften und Bewegungen verwendet (Movimenti), in Abgrenzung vom Ordensleben einerseits und den diözesanen Strukturen andererseits (Bistum, Pfarrei, katholische Verbände).“

Geistliche Gemeinschaft – „Besonderes Ziel verbundene spirituelle Gruppierung verstanden“

Innerhalb von kirchlichen Strukturen stehen Möglichkeiten des Austausch bereit. Neben der allgemeinen Predigt mag es für viele Menschen die wichtigste Möglichkeit der Konversation sein. Deshalb erfreuen sich beispielsweise kirchliche Gesangsvereine einer großen Beliebtheit, weil sich so Menschen auch besser kennenlernen. Das christliche Leben in der Gemeinschaft muss nicht zwangsläufig, ein Leben hinter Klostermauern sein. Vielmehr nimmt die eigene Überzeugung eine viel wichtiger Rolle ein.

„Überzeugung konkretisiert sich im Leben der Gemeinschaft“

>>Katholischebewegungen.de<<

„Diese Überzeugung konkretisiert sich im Leben der Gemeinschaft. Sie findet Ausdruck in der Bereitschaft, im anderen Menschen Christus zu begegnen, im Gebet, in Schriftlesung, Betrachtung, Meditation und im Empfang der Sakramente.“

„Bereitschaft, im anderen Menschen Christus zu begegnen“

Schon Jesus Christus hat die Nähe zu anderen Menschen gesucht und noch heute kann der christliche Glaube viele mitunter sehr unterschiedliche Menschen zusammenbringen. Viele haben dabei die unterstützende Kraft von Gleichgesinnten schätzen gelernt.

„Gott führt immer wieder Menschen zusammen – Die seinen Ruf verspüren“

>>Pfarrei „St. Marien“ Zittau<<

„Gott führt immer wieder Menschen zusammen, die seinen Ruf verspüren und die bei ihrer Suche nach einer Antwort die unterstützende Kraft von Gleichgesinnten schätzen. Nicht selten erleben solche Menschen die Wirkkraft des Heiligen Geistes, der sich besonders in der Begegnung und im Austausch mit anderen Gottsuchern erfahren lässt. So entstanden im Laufe der Geschichte des Christentums unzählige geistliche Gemeinschaften – Orte lebendigen Glaubens, an denen Menschen ihre Begeisterung für Gott teilen und sich gegenseitig stärken.“

„Orte lebendigen Glaubens – An denen Menschen ihre Begeisterung für Gott teilen“

Der christliche Glaube hat sich noch nie rein auf das Gebet oder Singen beschränkt, sondern es war schon immer der philosophische Austausch mit anderen Gläubigen gewesen. Alleine das Reden über Alltagsprobleme mit anderen Menschen kann Kraft geben.

 

–W E R Β U Ν G–

Loading...
WP Tumblr Auto Publish Powered By : XYZScripts.com
Scroll Up