Iridium Browser: „Ein Maximum an Privatsphäre und Sicherheit“

Screenshot vimeo.com

Der freie >>Iridium Browser<< auf Basis des Chromium Browsers, setzt seinen Fokus ganz auf Sicherheit. Die Benutzeroberfläche ist stark an Chrome-Browser angelehnt: Aber das Programm unterbindet Weiterleiten von browserbezogener Daten und schützt so die Privatsphäre. Alle wichtigen Sicherheitseinstellungen sind standardmäßig vorkonfiguriert.

>>botfrei Blog<<

„Das open Source Project “Iridium Browser” tritt an, um aufbauend auf Googles Chromium, der open Source Version von Google Chrome, einen WebRTC Browser zu entwickeln der seinen Benutzern ein Maximum an Privatsphäre und Sicherheit bietet.“

 

>>ZDNet<<

„Der Iridium-Browser nehme hingegen die Chromium-Code-Basis, verbessere ihre Sicherheit und setze schon standardmäßig bestimmte Policies. Zudem seien sämtliche Vorgänge im Zusammenhang mit Iridium transparent. Das öffentliche Git-Repository erlaube nämlich einen direkten Einblick in alle getätigten Änderungen. Im Gegensatz zu anderen Anbietern sei der gesamte Quellcode zugänglich und nicht nur die binären Builds, bei denen bereits im Vorhinein bekannt sei, was geändert wurde.“

 

>>Netz.de<<

„Iridium sammelt auch keine Surfgewohnheiten von euch und sendet sie an Dritte, wie Google das tut. Beim Besuch einer Website werden Tracker blockiert und automatische ‚Do not Track‘-Header versandt. Beim Verlassen der Website werden automatisch sämtliche Cookies gelöscht. Das alles geschieht ohne aufpoppende Benachrichtigungen und einen Wust an Entscheidungen, die getroffen werden müssen. Es geht von selbst und das schnell – die komfortable Alternative eben, auf die ich gewartet habe.“

 

>>Giga.de<<

„Weiterhin weist der Iridium Browser eine hohe Geschwindigkeit sowohl beim Programmstart, als auch beim Laden und Darstellen selbst komplexer Webseiten auf. Außerdem ist das Programm leicht bedienbar und auch beispielsweise in Unternehmen gut verteilbar.“

 

Werbung

Loading...
Bild: nordvpn.com
Scroll Up