Kirchengebäude wurde aber 1868: „Silbermann stellte die Orgel in der ehemaligen Crostauer Kirche auf“

Screenshot youtube.com Screenshot youtube.com

Die >> Silbermann-Orgel Crostau<< ist älter, als die Kirche in der sie steht. Die Orgel ist nach ihren Orgelbauer Gottfried Silbermann benannt und wurde im 18 Jahrhundert hergestellt. Als das baufällige Kirchengebäude im Jahre 1868 ersetzt werden musste, da wurde die Orgel abgebaut, etwa zwei Jahre eingelagert und wieder in die nun neue Kirche integriert.

>>Förderverein Gottfried-Silbermann<<

„Im November 1732 wurde die Orgel geweiht; Auftraggeber war vermutlich der Kollator Christian Heinrich Graf von Watzdorff.“

 

>>Gemeinde Oppach<<

„Im Jahre 1732 stellte der Orgelbauer Gottfried Silbermann (1683-1753) aus Freiberg (Sachsen) in der evangelischen Kirche zu Crostau ein zweimanualiges Werk der Orgelbaukunst auf. Abweichend von seinem sonst üblichen Manualumfang von C, D bis c3 baute Silbermann die Crostauer Klaviaturen bis d3 aus.“

 

>>Ev.-luth. Pfarramt Crostau<<

„Silbermann stellte die Orgel in der ehemaligen Crostauer Kirche auf, deren älteste Bausubstanz bis in die Reformationszeit zurück reichte. Dieses bereits lange Zeit baufällige Kirchengebäude wurde aber 1868 abgebrochen und im folgenden Jahr 1869 durch einen Kirchenneubau ersetzt. Es waren gewiß glückliche Umstände, daß die Silbermann-Orgel den Kirchenbau überstand: 1868 wurde die Orgel abgebaut und zwei Jahre lang auf dem Malzboden der sich in den Wirtschaftsgebäuden des Schlosses Crostau befindlichen Brauerei gelagert.“

 

Originally posted 2021-11-28 13:06:47.