Landwirtschaft: „Elektrischen Strom zur Bekämpfung von Unkräutern“

Screenshot twitter.com Screenshot twitter.com

Sogenannte Unkräuter können den Ernteertrag erheblich vermindern: Ein Problem was so alt ist, wie die Landwirtschaft selbst. Herbizide bieten hierfür zwar eine Lösung an, verursachen aber wiederum andere Probleme. Alternativen sind also gefragt: Eine davon könnte Strom sein. Tatsächlich vertragen gezielte Stromstöße Pflanzen ebenso schlecht, wie andere Lebewesen.

>>Reset<<

„Das Konzept und die Theorie der elektrischen Unkrautbekämpfung reichen bis in das Jahr 1800 zurück, das ganze hat jedoch Anforderungen an die Portabilität und Steuerung, die (bisher) nicht im großen Stil gelöst werden konnten.“

 

>>Schweizer Bauer<<

„Die Idee, elektrischen Strom zur Bekämpfung von Unkräutern zu verwenden, ist nicht neu. Die bisherigen Geräte und Maschinen wurden in Brasilien gebaut und weiterentwickelt.“

 

>>Agrarheute.com<<

„Auf nicht landwirtschaftlich genutzten Flächen ist die Technik schon marktreif, im Ackerbau sind erste Prototypen im Einsatz. Entscheidend wird sein, Flächenleistung, Wirkung und Hektarkosten konkurrenzfähig zu den bestehenden Verfahren zu gestalten.“

 

Werbung

Loading...
Bild: nordvpn.com
Scroll Up