Ravn X – Wenn riesige Drohnen die Satelliten ins Weltall bringen

Screenshot youtube.com Screenshot youtube.com

Das amerikanische Unternehmen >>Aevum<< hat eine Drohne für Raketenstarts ins All entwickelt. Die Drohne >>Ravn X<< nutzt dazu eine gewöhnliche Landebahn eines Flughafens aus und die eigentliche Trägerrakete ist dabei unterm Rumpf befestigt. Die Rakete wird nach erreichen der gewünschten Flughöhe abgeworfen und startet ihre Reise ins All hin. Ein klassischer „Raketenstartplatz“ ist somit hinfällig.

>>Männersache<<

„Das vollständig autonome Fahrzeug mit dem Namen Ravn X ist 24 Meter lang, hat eine Spannweite von 18 Metern und ist fünfeinhalb Meter hoch.“

 

>>Golem<<

„Das maximale Startgewicht beträgt etwa 25 Tonnen. … Die zweistufige Trägerrakete mit einem 100 bis 500 Kilogramm schweren Satelliten an Bord hängt unter dem Rumpf der etwa 5,5 Meter hohen Drohne. In einigen Kilometern Höhe wird diese ausgeklinkt und bringt dann den Satelliten ins All.“

 

–W E R Β U Ν G–

Loading...
WP Tumblr Auto Publish Powered By : XYZScripts.com
Scroll Up