Synthetische Haut: „Einen »leicht verschwitzten« Roboterfinger, der mit künstlicher Haut bedeckt ist“

Screenshot youtube.com Screenshot youtube.com

>>Living skin on a robot<<  – So lautet ein Projekt für künstliche-menschliche Haut für Roboter von der >>Universität Tokio<<. Die synthetische Haut setzt sich aus menschlichen Zellen zusammen und kann sich selbst reparieren, respektive heilen.

>>Stern<<

„Forschende der Universität von Tokio entwickeln einen Roboter-Finger, der mit menschlicher Haut überzogen ist.“

 

>>Spiegel<<

„Sie entwickelten einen »leicht verschwitzten« Roboterfinger, der mit künstlicher Haut bedeckt ist. Die besteht aus menschlichen Zellen und kann sich selbst reparieren.“

 

>>PC-Welt<<

„Ich denke, dass lebende Haut die ultimative Lösung ist, um Robotern das Aussehen und die Berührung von Lebewesen zu geben, da es genau das gleiche Material ist, das auch den Körper von Tieren bedeckt“ , erklärt Shoji Takeuchi, Professor an der Universität von Tokio.“