Das schwimmende Haus: Energieverbrauch im Häusern senken

Screenshot autartec.de

Das Autarke-Haus von >>Fraunhofer-Institut für Verkehrs- und Infrastruktursysteme<< hat sich zum Ziel gesetzt: Den Energieverbrauch im Häusern zu senken. Das Projekt firmiert unter den Namen >>Autartec<< . Im Gegensatz zu konventionellen Energiesparhäusern, steht es nicht auf einen festen Fundament, sondern schwimmt auf Pontons auf einen See.

>>Branchenbuch Lausitz<<

„In der Lausitz entsteht durch die Flutung früherer Tagebaue das größte künstliche Seengebiet Europas. Die Umgestaltung des Braunkohlereviers zu einer Landschaft, in der man gut leben und vor allem auch Urlaub machen kann, ist im vollen Gange. Zu einem Markenzeichen der Region sollen die schwimmenden Häuser werden. Im autartec-Haus verbindet sich modernes Design mit innovativen technologischen Lösungen. Das Haus versorgt sich selbst: die Sonne liefert Strom, die Wände speichern Wärme, eine Minikläranlage reinigt das Wasser.“

 

>>Lausitzer Rundschau<<

„Die autarke Versorgung von Gebäuden durch Nutzung kostenfreier thermischer Energie aus der Sonne und deren Speicherung bis in die Wintermonate hinein ist eine der Herausforderungen des Projektes.“

 

>>Autartec<<

„Insbesondere durch den weitgehenden Autarkieanspruch, die leichte Gebäudekonstruktion in Textilbeton bzw. Leichtbaustoffen und die große Menge zu integrierender Anlagentechnik ist ein umfassendes Portfolio an wissenschaftlich-technischen Fragestellungen zu lösen. Dazu zählen insbesondere Statik und Auftrieb, optimierte Anordnung der Energiegeneratoren, ein gesundes Raumklima, Einflüsse von Wetter und Klima sowie die Einhaltung energiepolitischer Vorgaben. Ziel ist die Integration der autartec Technologien in ein auch architektonisch wegweisendes Versuchsgebäude für autarkes Wohnen.“

 

Werbung

Loading...
Bild: nordvpn.com
Scroll Up