Farm.bot – Das automatisierte Gemüsebeet

Screenshot farm.bot Screenshot farm.bot

Das offene Projekt >>Farm.bot<<vereint 3-D-Druck, den Kleincomputer Raspberry Pi und Arduino gemeinsam für die große Landwirtschaft. Jedoch ist das Projekt wohl mehr gedacht für kleine Hobby-Gärtner mit eignen Gemüsebeet. Allerdings findet die große Landwirtschaft häufig eben auch im Kleinen statt. Der Fam.bot als Roboter übernimmt: Vom sähen, gießen bis hin zum Unkraut jäten sämtliche Aufgaben im heimischen Gemüsebeet.

>>t3n<<

„Ein eigenes Gemüsebeet ist schon was Feines. Aber wer hat schon die Zeit, sich um die Pflänzchen zu kümmern? Genau diese Arbeit soll der Raspberry Pi basierte Farm-Bot abnehmen. Über ein Web-Interface lässt sich dann die Bewässerung genau steuern.“

 

>>Silicon.de<<

„Über ein einfaches Web-Interface, können Hobby-Gärtner ihr eigenes Beet konfigurieren. Der FarmBot erkennt verschiedene Saaten und pflanzt diese entsprechend. Über ein optisches Erkennungssystem weiß der Roboter, wo welche Pflanze steht und führt dieser dann auch die optimale Wassermenge zu.“

 

>>Elektronikpraxis Vogel (Text zur Lesbarkeit geändert) <<

„Der Farmbot selbst wird über ein Raspberry Pi für Berechnung und Kommunikation mit dem Endrechner sowie ein Arduino Mega 2560 mit RAMPS-1.4-Shield für die Motorsteuerung geregelt. Motorteile, Riemen, Rollen und diverse Aufsätze wie Pflanzer oder Bewässerungsdüse stammen aus einem 3-D-Drucker. Für die Stromversorgung kann ein Solarpanel an den Farmbot angeschlossen werden.“

 

Werbung

Loading...
Bild: nordvpn.com
Scroll Up