Fliegendes Exoskelett: Der „echte“ Iron Man

Screenshot youtube.com Screenshot youtube.com

Auf Basis einer Comicfigur, wurde der Iron Man Anzug teilweise nach gebaut. Die optischen, sowie technischen Aspekte zur fiktiven Vorbild sind dabei verblüffend. Der fiktive Iron Man MK II kommt nicht nur optisch seinen realen Pendant recht nahe, sondern wurde ebenfalls für Flugtests entwickelt. Das reale flugfähige Exoskelett verfügt hingegen sogar über ein leichte Panzerung, auch wenn es nur kurze Strecken fliegen kann. Selbst wenn die Entwicklung sicherlich nicht ganz ernst gemeint ist und vorwiegend wohl zur Öffentlichkeitsarbeit dient: Sind dennoch einige Aspekte interessant. Alleine die psychologische Wirkung eines martialisch-aussehenden Kampfanzugs, dürfte reale einschüchternde Wirkung haben.

>>3Druck.com<<

„Die Rüstung wurde primär aus Titanium geschaffen. Somit konnte erreicht werden, dass der Anzug schussfest ist. Die Einzelteile wurden von Spezialisten an der Colorado School of Mines entworfen. Dabei wurden die Titanium-Teile so dünn wie möglich gestaltet um Gewicht zu sparen. Neben Titan wurde bei den Teilen auch auf Kunststoffe (u.a. Nylon) gesetzt. Insgesamt wurden 250 Teile für den Iron Man Anzug hergestellt.“

 

>>Fandome Wiki<<

„Iron Man MK II – Sie wurde als Prototyp mit Schwerpunkt auf der Erforschung des Flugpotentials konstruiert. Als erste Rüstung der Iron Man Anzüge, die bei Stark Industries gebaut wurde, verfügt die Mark II-Rüstung über verschiedene neue Technologien und Waffen.“

 

–W E R Β U Ν G–

Loading...
Scroll Up