Jetman: „Fliegen wie ein Vogel“

Screenshot youtube.com

Beim >>Jetman<< handelt es sich um eine kleine Tragfläche, ausgestattet mit vier Strahltriebwerken. Das ganze System ist so kompakt gebaut, dass es auf den Rücken geschnallt werden kann. Beim Absprung aus einen richtigen Flugzeug verlängert es nicht nur den freien Fall, sondern der „Apparat“ kann aktiv geflogen werden. Die Landung erfolgt dann per Fallschirm.

>>Wired<<

„Yves Rossy war mal Pilot der Schweizer Luftwaffe, später flog er die Boeing 747 für Swissair. Doch für Rossy war das nicht ausreichend Luftkontakt, er träumte davon, ohne eine Schutzhülle zu fliegen, wie ein Vogel. Den Traum hat er sich selbst erfüllt: Das von ihm entwickelte Jetpack, ein auf den Rücken geschnallter Karbonfiber-Flügel mit vier Triebwerken, erlaubt ihm bis zu 13 Minuten freien Flug, geschützt nur von einem Helm und einem Anzug.“

 

>>Welt<<

„Sein Apparat hat Rossy zahlreiche Spitznamen eingebracht. Fusion-Man, Rocket Man oder Birdy – in Anlehnung an die Romanfigur von William Wharton, die sich für einen Vogel hielt.“

 

>>Aerokurier<<

„Vier Modellturbinen, eine Tragfläche aus Kohlefaser sowie ein feuerfester Anzug sind für den Schweizer Piloten und Erfinder Yves Rossy gleichzusetzen mit Freiheit, der Freiheit, zu fliegen wie ein Vogel, nur ohne Flugzeug.“

 

Werbung

Loading...
Bild: nordvpn.com
Scroll Up