Programm KStars: Der künstliche Sternenhimmel auf dem Desktop

Screenshot youtube.com Screenshot youtube.com

Das freie Programm >>KStars<< erzeugt einen künstlichen Sternenhimmel auf dem Desktop. Anhand von Basisdaten lassen sich Galaxien, Sterne, Planeten, Monde und tausende andere Kometen lokalisieren. Dies ist besonders hilfreich, um sie später mit einen eigenen Teleskop beobachten zu können.

>>Pro-Linux<<

„Für Amateur-Astronomen stellt KStars ferner einen Beobachtungsplaner, einen Himmelskalender und einen Sichtfeld-Rechner bereit. Es kann Hinweise auf aktuelle Beobachtungsziele geben, Graphen des Höhenverlaufs über der Zeit für jedes Objekt erstellen, Himmelskarten von hoher Qualität drucken und viele weitere Informationen darstellen. Ein weiterer Bestandteil von KStars ist die Astrofotografie-Suite Ekos, eine komplette Lösung, die alle Geräte steuern kann, die über die INDI-Schnittstelle ansprechbar sind.“

 

>>Computer Bild<<

„So erforschen Sie den Mond, betrachten Kometen und blenden das äquatorianische Koordinatengitter sowie die Milchstraße nach Belieben ein und aus. Außerdem erhalten Sie beim Klick auf den Toggle-Button mehr Details über die einzelnen Objekte.“

 

>>Chip<<

„Beispielsweise ist es dem Nutzer möglich, die Milchstraße, einzelne Sterne, Supernovae, verschiedene Koordinatengitter und vieles mehr ein- und ausblenden zu lassen.“

 

Werbung

Loading...
Bild: nordvpn.com
Scroll Up