Videobearbeitung unter Linux für wenig Geld

Screenshot vimeo.com Screenshot vimeo.com

Screencasts – Videoaufnahme – Livestreaming: Seit Aufkommen des Internets hat sich die Film- und Videoproduktion um ein Vielfaches gesteigert. Die dafür notwendigen Programme kosten häufig eine Menge an Geld: Von dem Betriebssystem, über Bild- und Tonbearbeitung bis hin zum Videoschnitt. Aber es kann auch vollkommen kostenlos gehen.

Ubuntu Studio – Speziallösung für dem Bereich Medien

>>Ubuntuusers.de<<

„Ubuntu Studio ermöglicht es, auf einfache Weise ein System für die Musik-, Video- und/oder Grafikproduktion einzurichten. Ubuntu Studio kann eigenständig installiert oder auf Basis eines bestehenden Ubuntu-Systems ergänzt werden.“

„Auf einfache Weise ein System für die Musik-, Video- und/oder Grafikproduktion einzurichten“

Das freie Betriebssystem Ubuntu Studio bringt bereits von Hause aus bereits viele Treiber und Programme für nahezu allen digitalen Medien mit. Es wurde speziell für alles was mit Video, Bild und Ton zu tun hat entwickelt. Nichtsdestoweniger gibt es auch Programme, die sich auf Screencasts und Livestreaming spezialisiert haben.

„Screencasts lassen sich z.B. mit OBS Studio erstellen“

>>Justus-Liebig-Universität Gießen<<

„Screencasts lassen sich z.B. mit OBS Studio erstellen. Es handelt sich hierbei um eine freie und Open-Source-Software, die Videoaufnahme und Livestreaming ermöglicht.“

OBS Studio – „Die Videoaufnahme und Livestreaming ermöglicht“

Neben OBS Studio bietet – in Puncto Videoschnitt – das freie Programm Kdenlive wesentlich mehr Funktionen an. Zwar ist Kdenlive für Screencasts und Livestreaming recht ungeeigent, doch Kdenlive stellt für Videoschnitt mehr Möglichkeiten bereit.

„Kdenlive – Der freie Videoeditor für Linux, Mac OS X und FreeBSD“ 

>>freies Magazin<<

„Kdenlive – Der freie Videoeditor für Linux, Mac OS X und FreeBSD – Kdenlive unterstützt viele bekannte Formate. Es ist möglich, von Videokameras Filme auf den Rechner zu importieren, da Kdenlive mit den gängigen Camcorder-Formaten zusammenarbeitet.“

„Kdenlive unterstützt viele bekannte Formate“

Um professionelle Videoproduktionen zu erstellen ist keinesfalls immer großes Budget nötig. Denn viele Programme sind kostenfrei erhältlich, auch wenn die Entwickler für jede kleine Spende oder eine kostenpflichtige Erweiterung sicherlich dankbar sind.

 

Werbung

Loading...
Bild: nordvpn.com
Scroll Up