„Lausitzer Familienbetrieb“ – Reier: Die besonderen Vitrinen

Screenshot reier.de Screenshot reier.de

Das Lausitzer-Unternehmen >>Reier<< hat seinen Fokus auf ganz besondere Vitrinen gerichtet. Wertvolle Kulturgüter und Kunstgegenstände sind häufig hinter Glas ausgestellt. Diese Vitrinen sind in der Regel Spezialanfertigungen: Um die Sicherheit und Konservierung der kostbaren Schätze zu gewährleisten.

>>Planbar Magazin<<

„Unser Ziel ist es, hochwertige Produkte zu entwickeln und zu fertigen, die wertvolle Kulturgüter schützen und bewahren. Hohe handwerkliche Qualität, Funktionalität, Sicherheit sowie konservatorischer Schutz zeichnen unsere Produkte aus.“

 

>>Reier<<

„Das Unternehmen Vitrinen- und Glasbau REIER GmbH wurde 1988 im sächsischen Lauta durch Volker Reier als Einzelunternehmen gegründet. Es ist heute ein innovativer mittelständischer Betrieb mit 100 Fachkräften, gehört zu den wenigen hoch spezialisierten Herstellern von Museumseinrichtungen und Vitrinentechnik weltweit und ist zertifiziert nach ISO 9001.“

 

>>Handwerkskammer Dresden<<

„Dabei hat sich der Lausitzer Familienbetrieb, der in zweiter Generation von Uwe Reier, Sohn des Unternehmensgründers Volker Reier, geführt wird, auf die Entwicklung, Herstellung und Montage von Museums- und Ausstellungseinrichtungen, insbesondere von Vitrinen, spezialisiert. Unikate nach Kundenwunsch sind das Steckenpferd der Vitrinen- und Glasbau Reier GmbH, die zu 80 Prozent international agiert. Museen, Universitäten und Bibliotheken von Hongkong bis nach Doha am Persischen Golf vertrauen den Handwerkskünsten der 110 Mitarbeiter aus Lauta.“

 

Werbung

Loading...
Bild: nordvpn.com
Scroll Up