Zukunft: Das Leben auf den Wasser

Screenshot notizialo.info

Das Leben und Betätigungsfeld von Menschen verlagert sich zunehmend auf existierende oder ehemalige Gewässer. Die Motive hierfür bestehen aus unterschiedlichen Veranlassungen heraus.

>>Wunderwelt Wissen Heft 09/2017<<

“Noch kann man die Gebäude mit mehr als 600 Meter Höhe an sechs Fingern abzählen. Doch es sind bereits weitere Giganten in Planung: Die Zwillingstürme Phoenix Towers im chinesischen Wuhan sollen jeweils 1000 Meter in den Himmel ragen. The Bride im irakischen Basra ist mit 1152 Meter als vertikale Stadt angekündigt. Und der Sky Mile Tower soll sie alle übertreffen. Der 1700 Meter hohe Turm ist in der Tokioter Bucht auf einer künstlichen Insel geplant – in der japanischen Hauptstadt selbst ist kein Platz mehr.”

Der Flughafen Kansai in Japan steht ebenfalls auf einer künstlich aufgeschütteten Insel – ebenfalls aus Platzmangelgründen.

Screenshot flashydubai.com

Zahlreiche Menschen leben bereits auf Land, welches von Meer – teilweise sehr mühsam – abgerungen wurde. Die Stadt Jever liegt gegenwärtig 15 Kilometer von nächstgelegenden Hafen entfernt, war aber einst selbst Hafenstadt. Stete Eindeichung und Landgewinnung haben zur heutigen Binnenlage geführt. Weshalb dies keinesfalls als neues Phänomen anzusehen ist, sondern lediglich der technischer Fortschritt hat dieses Prozedere vereinfacht und beschleunigt.

>>Spiegel<<

“5000 Einwohner, Kino, Park und 300 Kilometer Straßennetz: Mitte des vergangenen Jahrhunderts entstand Neft Dashlari, eine gigantische Industriestadt auf dem Kaspischen Meer. Die erste Offshore-Ölplattform der Welt ist dabei zu verfallen – trotzdem wird sie noch immer schwer bewacht.”

Screenshot odditycentral.com

 

Screenshot skyscrapercity.com

>>Focus<<

“Fischzuchtanlagen in Norwegen, Irland und Schottland haben den ehemals edlen Lachs ins Tiefkühl-Abteil vom Discounter gespült. … Frankreich steuert vor allem Austern aus Aquakulturen an der Atlantikküste bei, Mittelmeeranrainer die Gourmet-Arten Wolfsbarsch und Dorade.”

Screenshot kennstdueinen.de

 

Screenshot presseklub.wordpress.com

>>TUI Ferienhaus<<

“Bade-Urlaub der Luxusklasse: Schwimmende Ferienhäuser und -wohnungen in atemberaubender Lage auf dem Geierswalder See. Moderne Architektur und stilvolle Innenausstattung kombiniert mit dieser einmaligen Lage machen den Aufenthalt zu einem Erlebnis. Entspannung pur bieten die exklusiven Terrassen bzw. Sonnendecks, von denen Sie einen fantastischen Blick auf den tiefblauen See genießen können. Im nur wenige Meter entfernten SUP Center können Sie Motorboote oder Stand Up Paddel (SUP) gegen Gebühr ausleihen. Zudem lädt die Beachbar mit ihrem Charme zum Chillen und Relaxen ein. Genießen Sie bei leckeren Snacks und einem Cocktail Ihrer Wahl den Sonnenuntergang.”

Screenshot tui-ferienhaus.de

Einerseits, beinhalten Texte von Reiseanbietern reichlich pathetische Ausschmückungen in sich und fraglos sind schwimmende Häuser von Natur aus teurer als konventionelle Immobilien. Anderseits, viele Wohngegenden werden in regelmäßigen Abständen von Hochwasser heimgesucht und Grundstückspreise – insbesondere am Wasser –  stellen häufig kalkulatorisch den größten Posten bei einer Immobilie da.

 

 

Share on StumbleUponFlattr the authorBuffer this pageShare on LinkedInShare on TumblrPrint this pageEmail this to someonePin on PinterestShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on VK

Andere interessante Beiträge

Werbung

table-layout
Bild: getdigital.de
Bild: getdigital.de
Bild: getdigital.de
Scroll Up