Mangelernährung bei Kindern: „Die körperlichen und geistigen Folgen sind oftmals unumkehrbar“

Screenshot youtube.com Screenshot youtube.com

Niemand müsste hungern, wenn es die Tafeln nicht gäbe“ – So ein führender Minister. Tatsächlich leben weite Teile der Bevölkerung in bitterer Armut: Wo nicht mal die Ernährung ausreichend gesichert sei. Denn eine Mangelernährung drückt sich in Wirklichkeit ganz anders aus: Darunter leiden besonders die Kinder.

Die gravierende Mangelernährung bei Kindern

>>Wunderweib.de<<

„Hartz IV Kindern droht Mangelernährung: Gesunde Ernährung bei aktuellem Regelsatz unmöglich … Um sich altersgerecht entwickeln zu können, sollten Obst und Gemüse sowie Milchprodukte, Fleisch, Fisch und Eier auf dem Speiseplan stehen, die durch sättigende Beilagen wie Kartoffeln, Reis und Nudeln ergänzt werden. Für Familien, die von Hartz IV leben, ist es schwer, diesen Ernährungsplan auch wirklich in die Tat umzusetzen.“

„Hartz IV Kindern droht Mangelernährung“

Eine ausgewogenen und gesunde Ernährung kann bei Hartz IV als ausgeschlossen angesehen werden. Schon bei Erwachsenen ist vollkommen unklar, wonach der Posten „Ernährung“ aufgeschlüsselt sei. Doch bei Kindern wurde diese geringe Pauschale zusätzlich noch einmal gekürzt, obwohl sie hochwertige Kost benötigen. Das führt auf  lange Sicht weniger zur Hunger, sondern mehr zu eine Mangelernährung hin.

„Bei uns muss niemand hungern – dieser Satz stimmt so leider nicht“ 

>>Der Tagesspiegel<<

„Bei uns muss niemand hungern – dieser Satz stimmt so leider nicht. … „Dabei geht es nicht nur darum, satt zu werden, sondern darum, gesund zu bleiben“, sagt Ernährungswissenschaftler Hans Konrad Biesalski von der Uni Hohenheim. „Viele Deutsche leiden unter verstecktem Hunger.“ Ein Mangel an wichtigen Nährstoffen kann zu Konzentrationsschwächen, Wachstumsstörungen und Krankheiten führen. Die körperlichen und geistigen Folgen sind oftmals unumkehrbar.“

„Viele Deutsche leiden unter verstecktem Hunger“

Eine unzureichende Ernährung – sprich Mangelernährung – führt also langfristig zu Konzentrationsschwächen und Wachstumsstörungen hin. Da Kinder sich noch in ihrer Entwicklungsphase befinden: Können also langfristige Schäden die Folge sein.

„Das ist ein Zustand, den wir Ärzte so nicht weiter hinnehmen dürfen“

>>Deutsches Ärzteblatt<<

„Daten der vergangenen zwanzig Jahre zeigten, dass jedes dritte bis vierte Kind in euro­pä­ischen Krankenhäusern mäßig bis schwerwiegend mangelernährt sei, berichtete er. „Das ist ein Zustand, den wir Ärzte so nicht weiter hinnehmen dürfen“, so der Experte. Denn die Auswirkungen einer Mangelernährung seien bei Kindern noch gravierender als bei Erwachsenen.“

„Die Auswirkungen einer Mangelernährung seien bei Kindern noch gravierender als bei Erwachsenen“

Das System „Hartz IV“ erstreckt sich über die eigentlichen Bezieher hinaus. Besonders die Löhne im Niedriglohnsektor orientieren sich am Hartz-IV-Regelsatz. Kurzum: Weite Teile der Bevölkerung leben in bitterer Armut, wo nicht mal die Ernährung gesichert ist.

 

–W E R Β U Ν G–

Loading...
Scroll Up