Sicherheit von Bankkonten: „Der EC-Automat spuckt kein Geld mehr aus die Miete wird nicht mehr überwiesen“

Screenshot youtube.com

Banknoten sind im Euro-Währungsgebiet das einzige unbeschränkte gesetzliche Zahlungs­mittel. Jeder Gläubiger einer Geldforderung muss vom Schuldner Banknoten in unbegrenztem Umfang als Erfüllung seiner Forderung annehmen, sofern beide nichts anderes vereinbart haben.“ So lautet die knappe und deutliche Aussage der Bundesbank zum Thema Bargeld. Zweifel sind an diese amtlichen Bekanntmachung durchaus berechtigt: Denn besonders Guthaben auf Bankkonten gelten allgemeinhin als unsicher. Über die realen Zahlungsfähigkeiten von Banken selbst, macht die Bundesbank keine Aussage und das hat gute Gründe.

>>Focus<<

„Der Versicherer Talanx will die Bundesbank per Gericht zur Eröffnung eines Girokontos zwingen. „Es gibt einen insolvenzgeschützen Anbieter, das ist die Bundesbank, und wir hätten gerne ein Konto dort“, sagte ein Talanx-Sprecher am Mittwoch. „Die Bundesbank sagt aber, das bekommen nur Banken.“ Daher wolle Deutschlands drittgrößter Versicherer die Angelegenheit gerichtlich klären lassen. Zuvor hatte die „Financial Times Deutschland“ über den Fall berichtet.“

Überaus interessant ist die Tatsache: Wer auf ein Konto bei der Bundesbank geklagt hat? Das drittgrößte Versicherungsunternehmen hierzulande, was sich mit Risiken und Geld von Hause aus den ganzen Tag beschäftigt. Offenkundig sind deutsche Banken – allen politischen Bekundungen zum Trotz – doch nicht so ausfallsicher.

>>Focus Money<<

„Die erste Pipeline, über die laut Sarrazin das Geld von Nordeuropa zu den notorischen Krisenstaaten fließt, ist das Target-2-System. Seit dessen Einführung können nationale Notenbanken praktisch wie aus einem Geldautomaten ohne Limit bei der EZB ZentralbankGeld abzapfen. Die angeschlagenen Peripheriestaaten haben dadurch horrende Target-Salden aufgetürmt. Dabei handelt es sich um Forderungen und Verbindlichkeiten der nationalen Notenbanken untereinander, die bei der EZB gebündelt werden. Im Prinzip stehen also manche Länder bei der EZB in der Kreide, während andere entsprechende Forderungen haben, erklärt Sarrazin. Im Fall Deutschlands belaufen sich diese Forderungen auf sagenhafte 914 Milliarden Euro. Auch Ex-Ifo-Chef Hans Werner Sinn kritisiert das Target-System als „goldene Kreditkarte“ für die Defizitstaaten. Die Bundesbank würde über den TargetMechanismus eine Umschuldung für die Krisenländer vornehmen. Das Fatale: Implodiert die Euro-Zone, sind alle deutschen Forderungen unwiederbringlich verloren. Und selbst wenn der Euro nicht zerbricht, stehen die Forderungen im Feuer. Schließlich können nationale Geschäftsbanken pleitegehen. Damit würden eingereichte Sicherheiten platzen, und die jeweilige Notenbank könnte ihre Verpflichtung gegenüber dem Euro-System gar nicht erfüllen. Schwierig könnte es auch werden, wenn einzelne Staaten aus dem Euro austreten und ihre Verbindlichkeiten mittels Abwertung der neuen Währung mindern. Entsprechend dem Kapitalanteil von 27 Prozent an der EZB müsste Deutschland für einen großen Teil der folgenden Verluste aufkommen.“

 

>>Wirtschaftswoche<<

„Rational gibt es dennoch überhaupt keinen Grund, sich um die Stabilität deutscher Banken zu sorgen“, sagt der Vorstand einer Großbank. „Aber wenn sich die Situation extrem zuspitzt, kann man eine Panik, bei der Kunden ihre Konten leer räumen, nicht ausschließen.“ Ein Top-Banker einer Auslandsbank hält eine Zuspitzung wie 2008 zwar nicht für wahrscheinlich, aber keineswegs für ausgeschlossen. Die Banken versuchen, sich für ein Auseinanderfallen des Euro zu rüsten. Sein Institut habe sich bei der Kreditvergabe in Spanien „auf wohlhabende Kunden und solide Finanzierungen konzentriert“, sagt ein Deutsche-Bank-Manager.“

 

>>Focus<<

„Sobald die Finanzaufsicht Bafin ein Veräußerungs- und Zahlungsverbot verhängt hat, geht nichts mehr: Der EC-Automat spuckt kein Geld mehr aus, die Miete wird nicht mehr überwiesen. Der Kunde kommt an seine Spareinlagen nicht heran. Das bedeutet: Wer kein Bargeld zu Hause hat, kann plötzlich nicht mehr einkaufen.“

Es gibt eine Vielzahl von Risiken, weshalb Banken innerhalb von kurzer Zeit zusammenbrechen können. Selbst die Währung Euro steht zur Disposition.

 

Loading...

Privacy Preference Center

Close your account?

Your account will be closed and all data will be permanently deleted and cannot be recovered. Are you sure?

Scroll Up