Die Sprengkraft von Antimaterie

Screenshot youtube.com

Eine Bombe auf der Basis von Antimaterie. Dies liegt in der Realität zwar noch jenseits der wissenschaftlichen und technischen Möglichkeiten: Dennoch wurde das Konzept bereits in Büchern und Filmen verarbeitet.

>>ETH Zürich<<

„Im Film «Illuminati» und im gleichnamigen Bestseller von Dan Brown bekommt das CERN eine zweifelhafte Berühmtheit: Der Physiker und ehemalige Theologe Leonardo Vetra wird ermordet in seinem Büro im CERN aufgefunden. Vetra strebte heimlich eine Vereinigung von Religion und Wissenschaft an und schuf in einem Teilchenbeschleuniger Antimaterie. Eingefangen in einer magnetischen Flasche stellt diese Antimaterie eine «Bombe» dar, mit welcher der Vatikan zerstört werden sollte. … Im Film wird ein Viertelgramm Antimaterie hergestellt, die beim Kontakt mit Materie alles im Umkreis von rund einem Kilometer vernichten soll. Hier beginne das Reich der Fiktion, erläuterte Dissertori: «Ein Viertelgramm Antimaterie in einer Flasche! Zum Glück kann so etwas niemand bauen.»Stattdessen produzieren die Physiker im CERN sehr kleine Mengen, die völlig ungefährlich sind. «Während eines Jahres produzieren wir am CERN die winzige Menge von ca. einem Nanogramm Antimaterie, für die im Film erzeugten Viertelgramm würden wir also ca. 250 Millionen Jahre benötigen.» Zudem haben sich die Filmemacher verrechnet: Um die Sprengkraft von Antimaterie zu berechnen, setzt man E = m·c² ein. «Allerdings muss man diese Formel «richtig» anwenden. In der Tat scheinen die Filmemacher die Sprengkraft der Bombe um einen Faktor zwei zu klein berechnet zu haben.» Sie entspricht in Wirklichkeit ca. zehn Kilotonnen des Sprengstoffs TNT, damit könne ganz Rom und nicht nur der Vatikan zerstört werden, sagte Dissertori.“

 

>>Chip<<

„In Dan Browns Roman Illuminati stehlen Bösewichte ein Gramm Antimaterie aus dem CERN und drohen, damit Rom in die Luft zu jagen. Nun wissen wir, dass Materie und Antimaterie sich gegenseitig auslöschen und zu Strahlung werden. Hier gilt Einsteins Formel E = m·c². In dieser Formel steckt eine extreme Größe: Die Lichtgeschwindigkeit beträgt 300.000.000 Meter pro Sekunde und wird hier noch quadriert. Das macht Antimaterie noch energiereicher als eine thermonukleare Bombe. Die Annihilation dieses Gramms Antimaterie entspräche der Sprengkraft von 430 Kilotonnen TNT!“

Das Potential der Antimaterie ist sicherlich gewaltig. Aber neben den Problem der Herstellung in ausreichenden Mengen, kann Antimaterie nur begrenzte Zeit gelagert werden. Weshalb eine Antimateriebombe – die wirklich Schaden anrichtet – noch ferne Zukunftsmusik ist.

 

Werbung

Loading...
Bild: nordvpn.com
Scroll Up