Lausitzer Sorben und der Serbski Sejm: Warum ein eigenes Parlament wichtig ist

Screenshot twitter.com Screenshot twitter.com

Schon das antike Rom unterhielt ein Parlament. Entgegen der Wirren der Zeit hielt der Römische Senat bis zum Ende des Weströmischen Reiches durch. Das Prinzip einer parlamentarischen Vertretung ist also tief in der Geschichte verwurzelt. Heute wie Damals repräsentieren Parlamente sowohl die Vertretung nach innen als auch nach außen. Daran orientiert sich auch der Serbski Sejm für die Lausitzer Sorben: Zudem sind noch vergleichbare Minderheitenparlamente in Europa vorhanden.

„Nationale Wiedergeburt der Sorben“

>>taz<<

„Nationale Wiedergeburt der Sorben – Es geht um nationale Selbstbestimmung nach innen und außen, es geht um eine Verfassung, um einen Staatsvertrag mit der Bundesrepublik und den Ländern Sachsen und Brandenburg, es geht um nicht weniger als die „nationale Wiedergeburt“ des kleinsten slawischen Volkes, das im Südosten Deutschlands beheimatet ist.“

„Es geht um eine Verfassung – Um einen Staatsvertrag“

Als zentraler Ansprechpartner für alle Belange rund um die Sorbe ist die Domowina ausgewiesen. Doch als eingetragener Verein sind deren Möglichkeiten limitiert und außerdem ist sie sehr nah an der hiesigen Regierung gebaut. Schon zu DDR-Zeiten fiel ihr Widerspruch nur sehr verhalten aus, unabhängig wie schädlich sich die getroffenen Entscheidungen auf die Sorben auswirkten. Daran hat sich bis heute nichts Grundlegendes geändert.

„Die Domowina eine Interessenvertretung sorbischer Vereine“

>>Süddeutsche Zeitung<<

„Laut Schneider ist die Domowina eine Interessenvertretung sorbischer Vereine, der Sejm dagegen eine Volksvertretung. Das Parlament wolle die politischen Rahmenbedingungen für Projekte setzen, welche die in der Domowina organisierten Vereine dann mit Leben erfüllen.“

„Das Parlament wolle die politischen Rahmenbedingungen für Projekte setzen“

Zugleich findet sich die Domowina in einer finanziellen Abhängigkeiten – allen voran des Landes und Bundes – wieder. Beim Öffentlichen-Rundfunk wird gerne das Argument angeführt, dass die Rundfunkgebühr die finanzielle Unabhängigkeit sichern soll. Etwas Vergleichbares ist bei der Domowina nicht vorhanden. Jedoch das Volk der Samen hoch im Norden hat vorgeführt: Das es anders gehen kann.

„Seit dem Jahr 2000 haben die Samen in Nordnorwegen ein ganz modernes Parlamentsgebäude“

>>Reisefeder<<

„Seit dem Jahr 2000 haben die Samen in Nordnorwegen ein ganz modernes Parlamentsgebäude: Das Sámediggi in Karasjok beherbergt auch die größte Bibliothek mit samischen Werken im Norden.“

Serbski Sejm: Warum ein eigenes Parlament wichtig ist

Die Samen sind ein kleines indigenes Volk im Norden von Skandinavien. Ähnlich wie die Sorben, konnten sie ihre Kultur und Sprache über die Wirren der Zeit hinweg retten. Als Minderheit steht ihnen sogar ein eigenes kleines Parlament zu. Es ist also der Ausdruck eines Staates, wie mit Minderheiten umgegangen wird. Daher ist die Forderung der Sorben nach einer eigenständigen Vertretung ein legitimes Anliegen.

 

Werbung

Loading...
Bild: nordvpn.com
Scroll Up