Microdrones: Zur Überwachung des Pflanzenwachstums

Screenshot youtube.com Screenshot youtube.com

Drohnen sind in der Landwirtschaft weit verbreitet. Neben simplen Überwachungsflügen, kommen sie auch bei Unkraut- und Schädlingsbekämpfung zum Einsatz. Doch es gibt noch ein weiteres Betätigungsfeld für die unbemannten Landwirtschaftsflieger. Eine Drohne ausgestattet mit speziellen Kameras kann den Zustand der Pflanzen erkennen und auch die Beschaffenheit des Bodens überprüfen. Zunächst überfliegt eine mit speziellen Kameras ausstattete Drohne das auszuwertende Areal und fertigt Luftbildaufnahmen an. Später werden mit einer speziellen Software am Computer die gesammelten Daten ausgewertet. Auf diese Weise lässt sich sowohl der Zustand der Pflanzen, als auch die Bodenbeschaffenheit erkennen. Im zweiten Schritt kann Aufgrund dieser Datenanalyse, gezielt in den betroffenen Flächen gehandelt werden.

>>Microdrones<<

„Agrarwissenschaftler, Forscher und andere Profis in der Präzisionslandwirtschaft können mit +m wertvolle Informationen über die Vitalität der Nutzpflanzen erhalten. Die Verwendung des hochgelobten Micasense-Rededge-Sensors ermöglicht Ihnen die Multispektralfähigkeit des +m-Add-ons:

• den Nährstoff- und Feuchtigkeitsgehalt sowie die allgemeine Vitalität zu überwachen.

• Probleme bei den Nutzpflanzen wie Krankheiten, Schädlingsbefall,

• Unkraut und Wassermangel zu erkennen und deren Ausmaß zu bestimmen.

• die zu erwartenden Ernteerträge abzuschätzen.

• den Boden und die Vegetationsdecke einzuschätzen.

• die Daten für vorausschauende Analysen zu nutzen.“

 

Werbung

Loading...
Bild: nordvpn.com
Scroll Up