Open-Source: Der quelloffene 3D-Biodrucker

Screenshot youtube.com Screenshot youtube.com

Die >>Universität von Toronto<<  veröffentliche für einen 3D-Biodrucker auf Basis von Open-Source. Damit wird es einer breiten Öffentlichkeit möglich, eigene 3D-Drucker für biologische Materialien nach zubauen. Durch die offene Bauweise können auch andere Forschungseinrichtungen, Unternehmen und Privatanwender auf die Konstruktionspläne zurückgreifen und diese dann weiterentwickeln.

>>3Druck.com<<

„Während 3D-Bioprinting noch nicht in der Lage ist, vollständige menschliche Organe herzustellen, kann es zur Herstellung verschiedener Arten von menschlichem Gewebe wie Herz und Gallengang verwendet werden. Eine der Haupthindernisse bei der Bildung lebensfähiger Gewebe für den klinischen und wissenschaftlichen Gebrauch ist die Entwicklung von Vaskulatur für künstlich hergestellte Gewebekonstrukte, hauptsächlich durch die Erzeugung von Verzweigungskanälen in Hydrogelkonstruktionen, die später gefäßähnliche Strukturen erzeugen können, nachdem sie mit Endothelzellen besiedelt wurden.“

 

Originally posted 2022-01-08 18:53:40.