Sorbische Vogelhochzeit: „Jedes Jahr am 25. Januar feiern die Vögel Hochzeit und alle Kinder feiern mit“

Screenshot twitter.com Screenshot twitter.com

Die Sorbische Vogelhochzeit in der Lausitz wird sowohl im kleinen, als auch im großen Kreis gefeiert. Der Brauch rührt noch aus vorchristlicher Zeit her und ist besonders für Kinder interessant.

Sorbische Vogelhochzeit in der Lausitz: Warum sie besonders für Kinder interessant ist

>>Stadt Cottbus<<

„Der aus vorchristlicher Zeit stammende Brauch beruht auf mystische Vorstellungen unserer Vorfahren. Um Gunst und Zuneigung von den Naturgöttern zu gewinnen, hielt man Opfer in Form von Speisen an die Ahnen für ein wirksames Mittel. Mit Abnahme des Glaubens an die Macht der Geister wandelte man die Opfergaben an die Ahnen in Geschenke an die Kinder um.“

„Der aus vorchristlicher Zeit stammende Brauch beruht auf mystische Vorstellungen unserer Vorfahren“

Noch heute wird der Brauch jeweils am 25. Januar begangen. Am Vorabend des besagten Tages stellen die Kinder einen Teller auf das Fensterbrett, welche dann auf „wundersame“ Weise mit leckeren Gaben gefüllt wird.

„Jedes Jahr am 25. Januar feiern die Vögel Hochzeit und alle Kinder feiern mit“

>>Stadt Hoyerswerda<<

„Jedes Jahr am 25. Januar feiern die Vögel Hochzeit und alle Kinder feiern mit. Die Elster ist die Braut und die Krähe der Bräutigam. Und das geht so: am Vorabend stellen die Kinder einen Teller auf das Fensterbrett oder vor die Tür. Am nächsten Morgen finden sich darauf Süßigkeiten in Form von Vögeln und Vogelnestern, meist sind es mit Zuckerguss überzogene Teigvögel. Die Vögel bedanken sich so bei den artigen Kindern, von denen sie im Winter gefüttert wurden.“

„Am Vorabend stellen die Kinder einen Teller auf das Fensterbrett“

Die süßen Leckereien sind gerade für Kinder interessant, weshalb dieser Brauch weit über das Sorbische hinaus bekannt ist. Allerdings handelt es sich hierbei keineswegs um billibige Süßigkeiten, sondern diese speziellen Gebäcke werden in dieser Form nur in der Lausitz hergestellt.

„Klassische Köstlichkeiten vom Butterkremnest oder Kremvogel“

>>Bäckerei Martin Richter<<

„Klassische Köstlichkeiten vom Butterkremnest oder Kremvogel sowie Baiser und viele Arten von süßen Teigvögeln, aber auch Nudelteignester geben dem Brauch mit Beginn des Januars einen ganz besonderen Platz in den Bäckereien der Region.“

„Mit Beginn des Januars einen ganz besonderen Platz in den Bäckereien der Region“

Die speziellen Backwaren gehören zu jeder Vogelhochzeit dazu und viele Bäckereien stellen sie als Saisonprodukt her. Zeitgleich finden auch Veranstaltungen – außerhalb des familiären Kreises – statt.

„Die Vogelhochzeit wird von vielen Kindergärten und Schulen in der Lausitz gern gefeiert“

>>Stadt Bautzen<<

„Die Vogelhochzeit wird von vielen Kindergärten und Schulen in der Lausitz gern gefeiert, wobei in einigen Gebieten Hochzeitsgesellschaften von Kindern in Tracht, zumeist jener der katholischen Sorben, nachgestellt werden.“

Sorbische Vogelhochzeit: Ein kultureller Höhepunkt im Jahr für Kinder

Die nachgestellte „Hochzeitsgesellschaft“ stellt für viele Einrichtungen – wie Schulen und Kindergärten – ein kultureller Höhepunkt im Jahr dar und die Kinder können sich aktiv darin einbringen.